SANDIBE SAFARI LODGE

Sandibe Okavango Safari Lodge
- Botswana -
Okavango Delta

Sandibe liegt im Okavango Delta, dem weltbekannten „Land aus Wasser" in Botswana. Acht deluxe riedgedeckte Cottages mit festen Steinmauern und das architektonisch außergewöhnliche Haupthaus integrieren sich in den Baumbestand an einem der zahllosen von dichtem Papyrus bewachsenen kleinen Flussläufe. Die Cottages verfügen alle über ein Badezimmer, Toilette, Außendusche und eine private teilweise hochgestellte Holzveranda, von der man über den Santantebi Fluss hinausschaut.

Sandibe fügt sich organisch in seine Umgebung ein, fast so, als sei es hier gewachsen. Während des Baus wurde auch kein einziger Baum gefällt; Cottages und Mensch ordnen sich in die Natur ein.
Die geräumigen Cottages sind in warmem Ocker gehalten und mit passenden Stoffen und Materialien ausgestattet wie handgewebte Bodenmatten, Kupfer und rau bearbeitetes Holz. Dank eines leisen Stromgenerators, Solarenergie und dem Fehlen lauter Klimaanlagen ist Ihr Komfort gesichert, ohne dass die Umwelt unnötig belastet und die Ruhe der Natur gestört wird.

Das Hauptgebäude mit Lounge und Speisebereich liegt in der Mitte des Camps unter mächtigen Bäumen. Wenige Meter entfernt befindet sich der beschattete Swimmingpool. Auf halbem Weg liegt der außergewöhnliche „Weinkeller". Er liegt über der Erde und wird aufgrund der Verdampfung von Feuchtigkeit auf seiner Außenfläche gekühlt.
Die gewundenen Wege, die die Cottages und das Haupthaus miteinander verbinden, folgen den uralten Pfaden der Elefanten.
Sandibes Umgebung umspannt mehrere Ökosysteme, vom alten Wald am Fluss über offenes Grasland, Palmenwälder bis zu offenem mit Akazien bewachsenem Waldland.
Die Küche von Sandibe bereitet pan-afrikanische Speisen, die traditionelle afrikanische Rezepte mit berühmten Gewürzen wie Safran, Vanille, Kümmel und Muskat bereichert.

Aktivitäten

Tierbeobachtungsfahrten bei Tag und Nacht in offenen Landrovern lassen Sie die Natur des Okavango Deltas hautnah erleben. Zu sehen gibt es Löwen, Giraffen, Elefanten und die verschiedensten Antilopenarten sowie zahlreiche Vogelspezies. Die Nachtfahrten sind besonders interessant, denn sie ermöglichen Ihnen, die tagsüber unsichtbaren nachtaktiven Tiere zu sehen.

Safaris zu Fuß

Die Bushwalks werden von einem örtlichen San (Bushman) Guide durchgeführt. Er zeigt Ihnen die traditionellen Fertigkeiten der San z. B. wie man Bindfäden aus Gras macht, wie man Fallen baut, ein Feuer ohne Streichholz oder Feuerzeug anmacht und wie man den Spuren der Tiere folgt.
Außer den normalen Ausflügen auf dem Fluss können Sie auch Fahrten in einem Mokoro, dem traditionellen Einbaumboot, das von einem „poler" mit Hilfe einer Stange vorwärts gestakst wird, unternommen werden. Sandibe bietet als bisher einzige Lodge im Okavango Delta Fahrten in einem Elektroboot an, das sich lautlos durch die Kanäle bewegt.

Das Klima im Okavango Delta

Das Delta bietet ein wunderbares Kaleidoskop an jahreszeitlichen Veränderungen. Während der trockenen Wintermonate von Mai bis September zieht es unzählige Tiere in diese Oase. Ende Oktober trocknen die Kanäle aus, bevor mit den Sommerregen der Kreislauf erneut beginnt. Die Regenzeit endet normalerweise im März.
Die nördlichen Gebiete erhalten bis zu 700 mm Regen, während in den Kalahari-Gebieten nur um die 225 mm Regen fallen. Man schätzt, dass im Jahr ungefähr 11 Milliarden Kubikmeter Wasser ins Delta fließen, zu denen noch etwa 5 Milliarden Kubikmeter örtlicher Regenfälle hinzukommen, die in den Monaten Oktober bis März fallen.
Im August ist das Okavango Delta am eindrucksvollsten, denn dann ist das Wasser der Regenfälle von Angola in die Kanäle vorgedrungen und das Wasser erreicht seinen Höchststand. Das Wasser durchdringt langsam das Netzwerk der kleineren und größeren Kanäle, fließt in Lagunen und über die großen Ebenen. 90 % des Wassers verdampft unter der Sonne, aber vorher hat es Leben zurück ins Delta gebracht, Leben für Tiere, Pflanzen und Menschen.
Das Okavango ist semi-arid mit feuchten Sommern. Die Sommer von Oktober bis April sind sehr heiß, feucht und nass. Die Temperaturen können tagsüber bis auf 40 Grad Celsius steigen, um nachts auf etwa 24 Grad Celsius zu fallen. Die Winter sind trocken und kühl, die Nächte können sogar sehr kühl sein.
Das Delta kann das ganze Jahr über besucht werden. April bis Oktober ist eine gute Zeit für Botswana, wenn die Tage sonnig und kühl bis warm sind. Die beste Zeit, um Wild zu beobachten, sind August und September. Die beste Zeit, um das Delta mit seinem Wasserreichtum zu sehen, sind Juni bis September / Oktober. Wasserlilien sieht man am besten im August und September.

Anreise

Sandibe Safari Lodge erreicht man per Flugzeug von Maun oder Kasane. Von der Landepiste fährt man noch einige Minuten bis zur Lodge. Diese Fahrt ist gleichzeitig eine Tierbeobachtungsfahrt.

Aufenthaltsdauer

Empfehlenswert ist ein Aufenthalt von drei Tagen. Ein kürzerer Aufenthalt artet zu sehr zu einer Hetze aus und nimmt Ihnen das intensive Vergnügen.
Kinder unter fünf Jahren dürfen aus Sicherheitsgründen nicht an den regulären Aktivitäten teilnehmen.
Die Tierbeobachtungsfahrten beginnen im Frühjahr und im Sommer morgens ungefähr um 5:30 Uhr und nachmittags ungefähr um 16:00 Uhr, im Herbst und im Winter morgens um 6:00 Uhr and nachmittags um 3:45 Uhr.
Die Fahrten dauern normalerweise zwischen drei und vier Stunden. Zwischen sechs und acht Personen können höchstens in einem Fahrzeug fahren.
Die Fährtenleser, Ranger und Guides in allen CCAfrica Camps und Lodges sind bekannt für ihren Enthusiasmus und ihre Liebe für Afrika. Manche mögen wegen ihres lokalen Hintergrunds nur eine begrenzte schulische Bildung haben, aber sie alle verfügen über ein großes Maß an Erfahrung, an Fertigkeiten und an Wissen über die Natur und ihre Arbeit.


Cobra Verde Afrika Reisen, Bauernreihe 6a, D-27726 Worpswede
Tel: 04792-952124, Fax: 952125, E-Mail:
kontakt@cobra-verde.de

Übersicht weiterer Länder

Ostafrika
Tansania | Kenia | Uganda | Sansibar | Äthiopien |

Südliches Afrika
Botswana | Malawi | Mosambik | Namibia | Südafrika | Sambia | Simbabwe |

Indischer Ozean
Madagaskar | Seychellen |

Zentralafrika
Republik Kongo |

Westafrika
Burkina Faso | Elfenbeinküste | Gabun | Gambia | Ghana | Kapverden | Mali | Sao Tomè & Principe | Senegal |

Über uns
Reisen Weltweit | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Sitemap | Impressum |