Leroo La Tau

Leroo La Tau liegt am westlichen Ufer des Boteti Flusses, nordwestlich des Khumaga Dorfes und ungefähr 140 Kilometer südwestlich von Maun. Das östliche Ufer des Boteti Flusses bildet die Grenze des Makgadikgadi Pans Nationalpark, der sich vom Flussufer bis ins Hinterland mit Büschen und mineralreichem Grasland erstreckt Der Boteti River ist der Hauptabfluss des Okavango Deltas, sammelt unterwegs das Wasser welches Richtung Maun fließt und erstreckt sich über ca. 250 km in südöstlicher Richtung bis zum Xau See am äußersten südwestlichen Ende der großen Makgadikgadi Salz Pfannen. Mitte der 80er Jahre ging das Hochwasser des Okavango Deltas aufgrund geringer Regenfälle in mehreren aufeinander folgenden Jahren im Einzugsgebiet zurück – und der Boteti River, den nur noch wenig Wasser erreichte, begann nach und nach auszutrocknen. 1988 kam in Leroo La Tau kein Wasser mehr an und Mitte der 1990er Jahre trocknete der Fluss vollständig aus.

In Leroo La Tau blieben einige wenige Wasserlöcher im Flussbett zurück, die zur Heimat einer kleinen Gruppe von Landumschlossenen Nilpferden wurde. Auch ein paar Krokodile überlebten in feuchten Höhlen am Flussufer gegenüber der Lodge. Eine große Anzahl Zebras und Gnus nutzten weiterhin die reichen Grasebenen und wanderten jeweils zum Ende des Winters hin zum Boteti Fluss um die verbliebenen Wasserlöcher zu erreichen. 2009, zwei Jahrzehnte nachdem das Wasser des Boteti Flusses Leroo La Tau das letzte Mal erreichte, gab es Rekord Regenfälle, die zu den höchsten Okavango Wasserständen seit 25 Jahren führte. Der Boteti Fluss begann wieder zu fließen und hat Leroo La Tau erneut erreicht.

Leroo La Tau wurde auf 10 m hohen Klippen über der sich wechselnden Flusslandschaft erbaut und bietet einen erhöhten Aussichtspunkt mit einem unübertroffenen Blick auf den Fluss und den Makgadikgadi Pans Nationalpark.

ANLAGE
Die Lodge bietet 12 East African style Meru Zelte, jedes mit eigenem Badezimmer, auf einzelnen erhöhten Holzplattformen. Der Aufenthalts- und Essbereich mit seinem einladenden Holz- und Strohausbau lädt ein, sich an der Bar zurückzulehnen und zu entspannen und gleichzeitig den vielen nächtlichen Geräuschen des afrikanischen Busches lauscht. Alternativ kann man am Pool liegen oder den Ausblick vom versteckten Aussichtspunkt genießen, der am Ufer des Flusses errichtet wurde.

AKTIVITÄTEN
Die Lodge bietet Pirschfahrten am Tag und bei Nacht an. Abhängig vom Wasserstand des Boteti River werden auch Boot Aktivitäten angeboten. Optional können Kultur Ausflüge in das Khumaga Dorf arrangiert werden wie auch geführte Wanderungen in diesem Gebiet rund um die Lodge. Leroo La Tau bedeutet übersetzt: „die Pranke eines Löwen“, aber neben Löwen entdeckt man in der Umgebung auch Zebras und Gnus, ebenso wie Chobe Buschböcke, Leoparden, braune und gefleckte Hyänen, Impalas, Kuduantilopen, Schakale, Stachelschweine, Ginsterkatzen und Wüstenluchse. Außerdem besteht noch die Gelegenheit das seltene weiße Nashorn zu sehen. Bitte beachten: Aufgrund seiner Lage im Park werden die eigentlichen Makgadikgadi Pans nicht während der täglichen Aktivitäten von Leroo La Tau aus besucht.

WAS IST ENTHALTEN
Ihr Aufenthalt in Leroo La Tau ist inklusive Übernachtung, alle Mahlzeiten, regionale Drinks, geführte Wildbeobachtungen, medizinischer Flugrettungsservice, Park Eintrittsgebühren und gratis Wäsche-Service für Gäste, die länger als eine Nacht bleiben.

WAS IST NICHT ENTHALTEN
Trinkgelder, Souvenirs und Artikel des persönlichen Gebrauchs. Premium Marken Drinks.

KINDER
Bedauerlicherweise können wir Kinder unter 6 Jahren nicht akzeptieren. Familien mit Kindern von 6-11 Jahren müssen mit Zusatzkosten eine private Aktivität buchen, die vorab mit dem Manager oder Guide abgesprochen wird. Kindervon 12-15 müssen das Zimmer mit mindestens einem Elternteil teilen. Es wird keine Kinderbetreuung/Baby-Sitter angeboten. Die Kinder müssen die ganze Zeit unter der Aufsicht ihrer Eltern bleiben und dürfen niemals ohne Elternteil sein.

WIE MAN NACH LEROO LA TAU KOMMT
Leroo La Tau erreicht man nach ca. 90 Minuten mit dem Auto von Maun aus oder per Flugzeug über die privat registrierte Landebahn von Desert & Delta Safaris. Diese Landebahn wird von Safari Air Charter Flügen von Maun international Airport (IATA: MUB) und Kasane Airport (IATA: BBK) angeflogen. Leroo Lau Tau ist auch von jeder Desert & Delta Safari Lodge aus mit privaten Flugtransfers zu erreichen.

LANDEBAHN INFORMATIONEN
Die Leroo La Tau Landebahn ist Privatbesitz und wird von Desert & Delta Safaris gewartet. Sie ist nicht für den Privatgebrauch registriert. Die Landebahn ist Class B registriert und erlaubt Flugzeuge bis und einschließlich der Cessna Caravans. Vor der Landung muss eine schriftliche Genehmigung bei Desert & Delta Safaris eingeholt werden und die Rechte für regelmäßige Charter Landungen liegen bei Safari Air.

ELEKTRIZITÄT
Leroo La Tau arbeitet mit einem AC 220V Stromgenerator, welcher tagsüber und abends verfügbar ist.
Die Suiten sind mit einem 220-volt AC Anschluss, geeignet für Haartrockner und dem Aufladen von Kamera und
Video Batterien. Nachts wird der Generator ausgeschaltet und auf 12-Volt DC Beleuchtung gewechselt.

KREDIT KARTEN
Visa und Master Card werden akzeptiert

GEPÄCK VORGABE
Gäste, die mit dem Flugzeug an- und abreisen, dürfen max. 20 kg pro Person in weichen Reisetaschen/Seesack (keine Hartschalenkoffer) mit sich führen.

KOMMUNIKATION
Aufgrund seiner abgelegenen Lage gibt es kein Telefon, Fax, E-Mail oder Internet Zugang in Leroo La Tau. Die Lodge Manager stehen in ständigem zwei Wege Radio Kontakt mit dem Operations Office in Maun, über die wichtige Mitteilungen verschickt werden können. Teilweise ist eine Handyverbindung auf dem Gelände vorhanden. Allerdings ist eine der reizvollen Charakteristika von Leroo La Tau, die abgeschiedene Natur und daher möchten wir Gäste, die diese Technologien nutzen, bitten, andere Gäste so wenig wie möglich zu stören. Die meisten Gäste besuchen Afrika um die ruhige Umgebung zu genießen und daher erlauben wir keine Handys in öffentlichen Räumen oder auf Pirschfahrten. Im Notfall sollte das Desert & Delta Safaris Maun Büro kontaktiert werden unter Telefon-Nr. +267 6861243 oder Fax Nr.: +267 6861791. Das Büro wird die Gäste dann informieren.


Cobra Verde Afrika Reisen, Bauernreihe 6a, D-27726 Worpswede
Tel: 04792-952124, Fax: 952125, E-Mail:
kontakt@cobra-verde.de

Übersicht weiterer Länder

Ostafrika
Tansania | Kenia | Uganda | Sansibar | Äthiopien |

Südliches Afrika
Botswana | Malawi | Mosambik | Namibia | Südafrika | Sambia | Simbabwe |

Indischer Ozean
Madagaskar | Seychellen |

Zentralafrika
Republik Kongo |

Westafrika
Burkina Faso | Elfenbeinküste | Gabun | Gambia | Ghana | Kapverden | Mali | Sao Tomè & Principe | Senegal |

Über uns
Reisen Weltweit | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Sitemap | Impressum |

Leroo La Tau

Cobra Verde Afrikareisen

Wir beraten Sie gerne!
04792 - 952124

Reise-Anfrage