Segera Retreat

Segera, 20.000 Hektar unberührte Natur auf dem hohen Laikipia-Plateau, eingebettet in die Ausläufer des Mount Kenia nur 20 km nördlich vom Äquator, wird seine Gäste mit einer große Artenvielfalt an Tieren in freier Wildbahn zum Staunen bringen. In den acht Villen mit privatem Service, idyllisch gelegen im üppigen botanischen Garten des luxuriösen Segera Retreats, umgibt die Gäste Kunst und Schönheit auf jedem Schritt.

Zeitz Foundation

Mit der Unterstützung der gemeinnützigen Zeitz Foundation ist Segera ein Wegbereiter für Wandel in Kenia. Die Stiftung hat sich zur Aufgabe gemacht, über die ganzheitliche Integration der vier Pfeiler Umweltschutz, Gemeinschaft, Kultur und Wirtschaftlichkeit (die „4Cs“ genannt für Conservation, Community, Culture und Commerce) einen langfristigen, nachhaltigen Beitrag zu leisten zur Schaffung einer umweltverantwortlichen, zertifizierten Global Ecosphere Retreats® Certified Long Run Destination in einem gesunden, stabilen Ökosystem. Viele laufende Projekte wie das von Botschafter Samuel Eto unterstützte Laikipia Unity-Cup-Fußballprogramm belegen die Erfolge in der Region Segera und darüber hinaus.

Destination & Tierwelt

Mit 20.000 Hektar unberührter Natur ist Segera das zentrale Wildlife Sanctuary auf dem Laikipia-Plateau, eingebettet in die Ausläufer des Mount Kenia nur 20 km nördlich des Äquators. Auf einer Höhe von 1.700m – 1.800m – frei von malariaübertragenden Moskitos und inmitten bewaldeter Savannen und Steppen – können sich die Gäste von der reichen Tier-, Vogel- und Pflanzenwelt dieser Region zum Staunen bringen lassen.

Im Herzen von Laikipia gelegen leistet Segera einen wichtigen Beitrag zum nachhaltigen Schutz von Fauna, Flora und Ökosystem, das hier einen lebenswichtigen Migrationskorridor für Elefanten bildet und die permanente Heimat zahlreicher gefährdeter Spezies wie der Patas-Affen oder der Grevy-Zebras ist. Hier können sich die Tiere frei und sicher bewegen, alle Wanderungen werden im Rahmen eines effizienten, gut organisierten Umweltschutzprogramms überwacht und aufgezeichnet.

Damit ist Segera ein wichtiges Naturschutzgebiet für Elefanten, Löwen, Leoparden, Geparden, Büffel, Eland-Antilopen und zahlreiche weitere Steppentiere, sowie eine Reihe endemischer Tierarten, z.B. Netzgiraffen und Beisa-Antilopen. 365 Vogelarten gibt es in Laikipia, die meisten von ihnen werden den Gästen auch in der Konzession von Segera begegnen, darunter der Rötelfalke, die Steppenweihe, der Ruß- und der Rotfußfalke, die Blauracke und der Wachtelkönig. Auch zahlreiche Reptilien und Insektenarten leben hier.

Das Retreat

Acht Villen mit privatem Service erheben sich über der atemberaubenden Tier- und Pflanzenwelt inmitten eines botanischen Gartens mit spektakulären Ausblicken auf die Savanne. Luxus-Hängebetten laden auf der Veranda zu einer schattenkühlen Mittagspause oder einer Nacht unterm Sternenzelt ein, umgeben von den Klängen Afrikas. 

Auf Schritt und Tritt begegnen den Gästen im Retreat Kunst und Schönheit in Form der Kunstwerke der Zeitz Collection und des Skulpturengartens. In der Privatsphäre der Villas erwartet die Gäste ein großes Schlafzimmer mit feinster Ausstattung, luxuriösen Betten und En-Suite-Badezimmer unter offenen Holzbalken. 

Eine private Sonnenterrasse verführt zum Entspannen im angenehmen Klima Afrikas, von der eingelassenen Veranda-Badewanne vor dem Schlafzimmer schweift der Blick weit über die Savanne. Jede Villa ist mit individuell ausgewählten afrikanischen Gemälden und Kunstwerken ausgestattet.

Das weitflächige Segera House und die idyllisch gelegene Villa Segera bieten gleichermaßen spektakuläre Ausblicke und noch mehr exklusive Privatsphäre und Luxus inklusive privatem Salzwasser-Swimming Pool. Die mit Solarenergie und nachhaltig gewonnenem Wasser versorgten Villas überblicken das gesamte Laikipia Plateau bis hin zum beeindruckenden Mount Kenia.

Der Zentralbereich des Retreats lädt zum Erforschen, Entspannen und Genießen ein. Hier wurden die ursprünglichen Ställe geschmackvoll renoviert, die sorgfältige Restaurierung bewahrte die Pferdeboxen in ihrer ganzen Schönheit. 

Sie bilden, gemeinsam mit dem Wine Tower und seiner erlesenen Auswahl vorzüglicher afrikanischer Weine und internationaler Champagner, den Zentralbereich mit Bar und Speisesaal, wo die Werke lokaler und internationaler Künstler bewundert werden können. 

Das Paddock House auf der ehemaligen Pferdekoppel in der Nähe der Ställe bietet von seinen weiträumigen Terrassen aus einen atemberaubenden Blick auf den Mount Kenia und viel Platz für kulinarisches Genießen, Entspannen, Lesen und Ausruhen, untertags und am Abend. Die Wahl fällt schwer zwischen luxuriösem Spa, voll ausgestattetem Gym, zentralem Salzwasser-Swimming Pool und Outdoor Dining-Bereich mit Veranda und Sonnenliegen.

Frisch zubereitete Mahlzeiten und private Dinner werden an einer Reihe von Locations im Retreat angeboten und serviert. Die hervorragende Segera-Küche bietet mit dem einzigartigen „4C“-Menü individuell auf den Gast abgestimmte kulinarische Höhepunkte bestehend aus einer Vielzahl köstlicher und gesunder Speisen. All dies natürlich im Weltklasse-Segera-Service.

In Segera umgeben die Gäste Kunst, Schönheit und Ästhetik auf jedem Schritt. Das beginnt bei der ganz privaten Kunstausstellung in jeder Villa, setzt sich im renommierten Zeitz Skulpturengarten fort, zeigt sich in den abendlichen Leinwandprojektionen im Freien und findet sich wieder in standortspezifischen Installationen und Earth Art inmitten der Landschaft.

Die Zeitz Collection ist eine der führenden Kunstsammlungen in und aus Afrika mit Schwerpunkt auf der zeitgenössischen Kunstdiskussion in Afrika und seiner Diaspora. Der international renommierte Kurator Mark Coetzee kuratiert wechselnde Ausstellungen in Segera aus den Beständen der Zeitz Collection. In der privaten Ausstellung in jeder Villa macht Coetzee mit seiner sorgsamen Auswahl von Kunstwerken den Aufenthalt für die Gäste unvergesslich. Jedes einzelne Kunstwerk erzählt auf seine ganz persönliche Weise eine Geschichte von Afrika, seinen Menschen, seiner Zeit und den Herausforderungen, denen sich alle stellen müssen, Afrikaner und Gäste gleichermaßen.

Aktivitäten

Die „4C“-Philiosophie von Segera setzt das “4C-Aktvitätenmenü” um, das durch die Foundation des Besitzers bei der Gründung entwickelt wurde. Es wird von erfahrenen Hosts und Villa Attendants angeleitet und mit Leben erfüllt und kann flexibel und individuell an Erfordernisse und Wünsche der einzelnen Gäste angepasst werden. Zum Angebot gehört das Erleben der Artenvielfalt und Tierwelt von Laikipia auf Tiersafaris, Wanderungen, Touren und Übernachtungen in Begleitung erfahrenen Guides, die Begegnung mit der regionalen Kultur und das Gespräch mit den Mitarbeitern der Zeitz Foundation über die „4C“-Themen Umweltschutz, Gemeinschaft, Kultur und Wirtschaftlichkeit.

Regelmäßig stattfindende Ausstellungen lokaler und internationaler Künstler bieten die seltene Gelegenheit, die private Kunstsammlung des Segera-Besitzers über und aus Afrika zu erleben. Außerhalb von Segera werden weitere Ausflüge angeboten, z.B. Picknicks, Helikopterflüge zum Mount.

Das Centre for the 4Cs eröffnet den Gästen weitere Details und Informationen zu den aufregenden Aktivitäten, die sie während ihres Aufenthalts in Segera unternehmen können. Viele von ihnen sind jahreszeitenabhängig oder nur vor Ort planbar, um eine einzigartige Segera-Erfahrung ganz nach den individuellen Wünschen der Gäste zu ermöglichen. Mit einem Besuch in Segera leisten die Gäste einen positiven, aktiven Beitrag zur Erhaltung der Traditionen und zum Lebensunterhalt der regionalen Hirtengemeinschaften. Während ihres Aufenthalts haben die Gäste die einzigartige Gelegenheit, mehr von und über die Menschen, ihre jahrhundertealten Gebräuche und ihre Lebensweise zu erfahren.

Sie können sich auch an den innovativen Community-Entwicklungsprogrammen der Zeitz Foundation beteiligen. Dazu gehören Landwirtschaftsschutzprojekte, das Vivien Westwood Environmental Education Centre, innovative Regenwassernutzungsprogramme, Projekte zur Bewahrung der traditionellen Perlenschmuckkunst, lokale Schulprogramme und vieles mehr. Auch ein Besuch eines der Nachbardörfer ist möglich. Dort können die regionalen Hirtenvölker und ihre jahrtausend-alte Tradition und Lebensweise kennen gelernt werden. Wenn die Gäste Glück haben, können sie an einem lokalen Fest oder einer Zeremonie teilnehmen und dabei seltene Einblicke in die Traditionen und Gebräuche dieser einzigartigen Kultur gewinnen.

Segera ist der festen Überzeugung, seinen Gästen mit dem „4C“-Konzept und seiner Philosophie der Schaffung eines besseren Morgens durch unser heutiges Tun innovative Wege zur Rückbesinnung auf die Natur und zur Neudefinition der Beziehung zur Umwelt und zu anderen Kulturen zu eröffnen.


Cobra Verde Afrika Reisen, Bauernreihe 6a, D-27726 Worpswede
Tel: 04792-952124, Fax: 952125, E-Mail:
kontakt@cobra-verde.de

Übersicht weiterer Länder

Ostafrika
Tansania | Kenia | Uganda | Sansibar | Äthiopien |

Südliches Afrika
Botswana | Malawi | Mosambik | Namibia | Südafrika | Sambia | Simbabwe |

Indischer Ozean
Madagaskar | Seychellen |

Zentralafrika
Republik Kongo |

Westafrika
Burkina Faso | Elfenbeinküste | Gabun | Gambia | Ghana | Kapverden | Mali | Sao Tomè & Principe | Senegal |

Über uns
Reisen Weltweit | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Sitemap | Impressum |

Segera Retreat

Cobra Verde Afrikareisen

Wir beraten Sie gerne!
04792 - 952124

Reise-Anfrage