Richard's Forest Camp

Richards Forest Camp
Bild © Richard’s Forest Camp

Das exklusive Richard’s Forest Camp befindet sich in einem Schutzgebiet nordwestlich des Masai Mara Game Reserve, dem bekanntesten Tierschutzgebiet von Kenia. 

Richards Forest Camp
Bild © Richard’s Forest Camp

Mit Uferwäldern und Gras bewachsenen Ebenen ist diese Region als eine der außergewöhnlichsten Gebiete weltweit für die Beobachtung von Großwild bekannt.

Ursprünglich als Heim für die Familie der Roberts gebaut, während Richards Vater für den Umweltschutz tätig war, ist es nun zu einem Zeltcamp in der alten Pioniertradition. „Richards Camp“ ist ein vom Eigentümer selbst mit viel Liebe zum Detail geführtes Zelt-Camp am Rand der Masai Mara.

Richards Forest Camp
Bild © Richard’s Forest Camp

Im Alter von drei Jahren kam der heutige Betreiber Richard Roberts durch seinen Vater hierher. Seine große Liebe für Land und Leute teilen er und seine Partnerin Liz Fusco mit ihren Gästen, die in sechs individuell ausgestatteten Luxuszelten beherbergt werden.

Richards Forest Camp
Bild © Richard’s Forest Camp

Das Camp liegt am Rande eines kleinen Waldes, in dessen Nähe sich regelmäßig Elefanten und Antilopen aufhalten.

Richards Forest Camp
Bild © Richard’s Forest Camp

Den Gästen stehen 8 geräumige individuell gestaltete En-suite Zelte zur Verfügung. Sie sind entweder mit Einzel- oder Doppelbetten ausgestattet. Für Familien gibt es ein Dreibettzelt. Jedes Zelt hat ein WC und eine Dusche mit Warm- und Kaltwasser. Solarlicht gibt es rund um die Uhr.

Richards Forest Camp
Bild © Richard’s Forest Camp

Die Mahlzeiten werden normalerweise unter dem kenianischen Himmel eingenommen, bei kühleren Temperaturen jedoch im Speiseraum neben der Lounge, in der ein gemütliches Holzfeuer für Wärme und Atmosphäre sorgt.

Richards Forest Camp
Bild © Richard’s Forest Camp

Am Ende eines erlebnisreichen Tages können Sie sogar ein Bad in einer viktorianischen Badewanne nehmen, die von Kerzen beleuchtet versteckt unter den Bäumen steht. 

Richards Forest Camp
Bild © Richard’s Forest Camp

Natürlich stehen Tierbeobachtungsfahrten in die Masai Mara und in benachbarte Tierschutzgebiete im Mittelpunkt der Aktivitäten.

Richards Forest Camp
Bild © Richard’s Forest Camp

Die Pirschfahrten am Tag und Abend werden in offenen Safarifahrzeugen durchgeführt, so dass Sie immer gute Aufnahmen machen können. Sie können auch in Begleitung eines Rangers Safaris zu Fuß unternehmen.

 

Richards Forest Camp
Bild © Richard’s Forest Camp

Ein zusätzliches Angebot ist „fly camping“. Wenn Sie etwas abenteuerlustig sind und ein besonderes Erlebnis suchen, dann ist „fly camping“ wahrscheinlich das Richtige für Sie.

Sie verbringen eine Nacht in einem sehr einfach ausgestatteten Camp irgendwo in der Wildnis und so nah an der Wildnis, wie Sie es nicht einmal im Hauptcamp sind. Auf diese Weise erleben Sie die Masai Mara und Afrika ganz besonders intensiv.

Richards Forest Camp

Außerdem kann man eine Ballonfahrt oder einen Tagesausflug zum Viktoriasee für Sie arrangieren (Zusatzkosten).

Richards Forest Camp

 

 


Cobra Verde Afrika Reisen, Bauernreihe 6a, D-27726 Worpswede
Tel: 04792-952124, Fax: 952125, E-Mail:
kontakt@cobra-verde.de

Übersicht weiterer Länder

Ostafrika
Tansania | Kenia | Uganda | Sansibar | Äthiopien |

Südliches Afrika
Botswana | Malawi | Mosambik | Namibia | Südafrika | Sambia | Simbabwe |

Indischer Ozean
Madagaskar | Seychellen |

Zentralafrika
Republik Kongo |

Westafrika
Burkina Faso | Elfenbeinküste | Gabun | Gambia | Ghana | Kapverden | Mali | Sao Tomè & Principe | Senegal |

Über uns
Reisen Weltweit | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Sitemap | Impressum |

Richards Forest Camp

Cobra Verde Afrikareisen

Wir beraten Sie gerne!
04792 - 952124

Reise-Anfrage