Saruni Wild Camp

Masai Mara - Nationalpark

Das Saruni Wild Camp liegt hoch - an den Ausläufern der letzten verbliebenen Waldfläche mit bester Aussicht über den Park -  und eingebettet in die Berge der nördlichen Mara. Von hier aus hat man einen traumhaften Blick auf eine von Elefanten und Büffeln bevölkerte Schlucht.

Saruni bietet die weite Ebene im Süden und den Wald im Norden. Die Gäste haben einerseits die Möglichkeit, in den Wäldern nach Stummel- und Weißhalsaffen zu suchen und andererseits dem Großwild in der weiten Ebene zu folgen.

kuro-house

Unterkunft:
Das Saruni Wild Camp verfügt über 2 Doppelzelte und 1 Familienzelt. Alle Zimmer können mit einem Zustellbett aufgerüstet werden, um noch ein Kind unter 16 Jahren unterzubringen.

Beschreibung:
„Saruni Mara“ ist eine luxuriöse und exklusive Lodge inmitten eines privaten Schutzgebietes außerhalb der Masai Mara. Das „Saruni Wild Camp“ ist ein zusätzliches Luxus-Zeltcamp mit drei Zelten (2 mit je 1 Schlafzimmer und ein Familienzelt mit 2 Schlafzimmern).

kike-saruni

Das Saruni Wild Camp liegt ca. 10 km abseits der Hauptlodge und bietet seinen Gästen die Möglichkeit eines authentischen Safari-Erlebnisses in einem Zeltcamp. Die Unterkunft besteht aus einem geräumigen beigen Zelt mit handgefertigtem Mobiliar aus Zedernholz und einem Ensuite Badezimmer.

Die Aktivitäten konzentrieren sich auf Elefantenpirsch, dem Erlernen des Busch-Handwerks, Wandern und nächtliche Game Drives.

Besonderheiten & Highlights:

  • Zeichensafaris: Verbringen sie ein paar Tage in einer der weltweit aufregendsten Umgebungen und malen Sie mit Mariane, einer professionellen Künstlerin.
  • Seien Sie „Krieger für eine Woche“: Sie werden eine Ausbildung als Krieger genießen und erlernen die Überlebenskünste – genau so, wie auch die jungen Krieger lernen, Wild aufzuspüren und Nomadenbehausungen zu bauen.
  • Pirschfahrten bei Nacht sind besonders bei Saruni Wild attraktiv, da sich viele der Tiere direkt um das Camp herum aufhalten.
  • Das Saruni Wild Camp verfügt über hochqualifizierte Ranger – zwei der Ranger besitzen die beeindruckende Silber Level KSPGA Qualifikation.

Auszeichnungen:

  • Bronze für sanften Tourismus, Eco Society Of Kenya (ESOK)
  • One of the World’s Top Spas – Tatler Travel Guide 2007

Aktivitäten:

  • Pirschfahrten im offenen Geländewagen bei Tag und bei Nacht
  • geführte Buschwanderungen
  • Busch-Mahlzeiten und Sundowner
  • Besuch in Dörfern von Einheimischen
  • „Krieger für eine Woche“-Programm
  • spezielle Fährtenlesekurse /nur Saruni Wild
  • Zeichen-Safari
  • Spa-Anwendungen im „Masai Wellbeing Space“
  • Shop

Anreise: Ngerende Airstrip (1 Fahrtstunde von der Lodge entfernt), Ein bis zwei tägliche Flüge von Nairobi, Samburu, Nanyuki, Meru, Lewa, Laikipia und Shaba, Privater Charter

Stromversorgung: Zeltcamp: verfügt nicht über elektrischen Strom, Gäste können ihre Geräte im Hauptcamp aufladen lassen. Die Gäste werden gebeten, ihre eigenen Steckdosen-Adapter mitzubringen.

Mahlzeiten: Die Mahlzeiten im Zeltcamp werden mit allen Gästen eingenommen. Angeboten wird ein täglich wechselndes Menü, bitte informieren Sie uns vor Ihrer Anreise über Ihre Diätwünsche. Gäste, deren Ankunft zum Mittagessen avisiert ist, es aber nicht einnehmen, wird das Extra-Mittagsmahl am Tage der Abreise berechnet (falls bestellt).

Wasser: In Flaschen abgefülltes Trinkwasser steht den Gästen jederzeit kostenlos zur Verfügung.

Fahrzeuge: 5 Allradfahrzeuge (Landrover und Landcruiser, 3 bis 9 Sitze), sollten alle Wagen belegt sein, werden mehrere Gäste gemeinsam einen Game Drive unternehmen, es sei denn, es wurde eine Exklusivnutzung eines Fahrzeuges gebucht.

Klima Masai Mara: Als malariafrei können die Camps betrachtet werden, die höher als 4000ft liegen – so das Saruni Mara & Wild Camp (Masai Mara 5500-6400 ft).Das Klima Kenias, besonders im Hochland, gehört zu den angenehmsten der Erde. Es gibt in Kenia zwei Regenperioden: die sog. Lange Regenzeit von April bis Mai und die sog. Kurze Regenzeit von Mitte Oktober bis November. Aber auch eine Reise während der Regenzeit kann sehr reizvoll sein. Das Land ergrünt und die Farben werden intensiver. Während der Monate August und September findet die alljährliche Migration von Hunderttausenden Tieren statt.

Verständigungssprache: Alle unsere Guides sprechen englisch und kiswahili, das Management spricht englisch, italienisch, schwedisch, norwegisch und französisch

Verantwortungsbewusster Tourismus:

  • Saruni hat eine Frauengruppe gegründet, deren Mitglieder aus der lokalen Gemeinde kommen. Die Damen dürfen Ihre Handarbeiten direkt im Saruni Shop verkaufen und die Lodge stellt sicher, dass der Gruppe die Einkünfte erhalten bleiben.
  • Mehr als 80% der 45 Angestellten von Saruni sind Maasai von der lokalen Gemeinde. Ihnen werden Ausbildung und Job geboten und sie werden ermutigt, sich in der Hierarchie weiterzuentwickeln. So hat die Gemeinde direkten Nutzen von der Ansässigkeit der Lodge in der Region. Saruni unterstützt auch junge Maasai bei der Ausbildung zu Guides an der Koiyake Guiding School um sicherzustellen, dass bei den zukünftigen Generationen von Naturschützern und Safariguides die Maasai im Vordergrund stehen.
  • Saruni bezahlt die Parkgebühren direkt an die 50 Landeigentümer um Saruni herum und an die Landeigentümer von Koiyaki aus, um sicherzustellen, dass das Geld and die wahren Landbesitzer geht.
  • Die Lodge schützt die Nordkorridore des Masai Mara Ökosystems um die Lemek-Ngoswani Region herum, indem sie die Gemeinderanger bezahlt.
  • Saruni investiert beträchtliche Summen in die Stromgewinnung durch Solarzellen anstatt durch Feuerholzverbrennung. Die Lodge erwärmt das benötigte Wasser ebenfalls mit Solarenergie.
Familienzelt

Besonderheiten und Tierwelt der Region:

  • Einzigartige Lage an dem einzig verbliebenen Waldgebiet der Masai Mara, mit einem privaten 4 Hektar großen Konzessionsgebiet und einem großen lokalen Tierbestand an Elefanten, Büffeln, Leoparden, Wasser- und Buschantilopen.
  • Waldspaziergänge und nächtliche Pirschfahrten, häufig Buschdinner
  • Die einzige Ansiedlung von und Syke und Colobo Affen in der Mara.
  • Einbeziehen der abgelegeneren Masaigemeinden, um eine lebhaftere und unverbrauchte Wechselwirkung der Gemeinden untereinander zu erreichen.
  • Pirschfahrten und Wanderungen im Konzessionsgebiet: exklusive Nutzung ohne irgendwelche anderen Fahrzeuge.

Cobra Verde Afrika Reisen, Bauernreihe 6a, D-27726 Worpswede
Tel: 04792-952124, Fax: 952125, E-Mail:
kontakt@cobra-verde.de

Übersicht weiterer Länder

Ostafrika
Tansania | Kenia | Uganda | Sansibar | Äthiopien |

Südliches Afrika
Botswana | Malawi | Mosambik | Namibia | Südafrika | Sambia | Simbabwe |

Indischer Ozean
Madagaskar | Seychellen |

Zentralafrika
Republik Kongo |

Westafrika
Burkina Faso | Elfenbeinküste | Gabun | Gambia | Ghana | Kapverden | Mali | Sao Tomè & Principe | Senegal |

Über uns
Reisen Weltweit | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Sitemap | Impressum |

Saruni Wild Camp

Cobra Verde Afrikareisen

Wir beraten Sie gerne!
04792 - 952124

Reise-Anfrage