Lake Victoria

Copyright: Mfango Island Camp

Der Victoriasee befindet sich zwischen Uganda, Kenia und Tansania und liegt gut 1.140 Meter über dem Meeresspiegel, womit für das Reisen dorthin auch relativ gute klimatische Bedingungen vorherrschen. Der See ist bekannt als "die Quelle des Weißen Nil". Diese Fluss verfügt über eine Länge von 3700 km - bis zu seinem Auslauf ins Mittelmeer.

Der See ist mit rund 68.800 km² der größte Süßwassersee Afrikas und verfügt über ungefähr die gleiche Größe wie Bayern oder Irland. An tiefsten Stelle ist der Viktoria - See 82 Meter tief.

Copyright: Rusinga Island Lodge

Nicht nur gibt es Flusspferde im Viktoriasee, sondern auch einen großen Fischreichtum mit über 500 bekannte Süßwasser - Fischarten.

Ein großer Teil des Artenreichtums betraf in der Vergangenheit die Buntbarsche, welche in der Vergangenheit auch ein beliebtes Forschungsobjekt der Evolutionsbiologie beinhaltete. Der Nilbarsch wurde bewusst in den Viktoriasee in den 60-er Jahre eingesetzt, um einen kommerziell gut verwertbaren Speisefisch zu züchten. Zwar sorgte seine rasante Vermehrung für einen Aufschwung der Fischindustrie, allerdings verursachte der Nilbarsch auch mit das Aussterben eines Großteils der Buntbarscharten.

Copyright: Rusinga Island Lodge

Ein weiteres Problem stellt die Viktoriasee vorkommende Wasserhyazinthe dar, die große Flächen überwuchert mit einigen Umweltproblemen wie Verschmutzung und Sauerstoffmangel zu kämpfen.

Dennoch sind die von Cobra Verde Afrikareisen angebotenen Unterkünfte in Lagen vorzufinden, welche von diesen Umwelteinflüssen nicht betroffen sind und Sie erlebnisreiche Tage zum Relaxen und Boots- sowie Angelausflügen verbringen können.

Copyright: Mfango Island Camp

Baden ist nicht möglich, da der See besonders hoch mit Bilharziose* verseucht ist. Die Bilharziose (Schistosomiasis) ist eine Infektionskrankheit der Tropen und Subtropen. Sie wird durch den Befall mit Würmern verursacht. Wenn die Bilharziose frühzeitig erkannt wird, ist eine vollständige Heilung möglich.

Copyright: Mfango Island Camp

Es gibt einige wunderschöne Unterkünfte am (bzw. im) Lake Victoria, die nach einer Safari, oder aber auch im Verlaufe eine Safari als ideale Zwischenstation zum Relaxen und Entspannen genutzt werde können. Bootstouren und Angel- Trips sind möglich und die Anlagen verfügen teilweise über Süßwasserpools und haben alle von Ihren Unterkünften aus einen wunderschönen Blick auf den Lake Victoria.

Copyright: Rusinga Island Lodge

Cobra Verde Afrika Reisen, Bauernreihe 6a, D-27726 Worpswede
Tel: 04792-952124, Fax: 952125, E-Mail:
kontakt@cobra-verde.de

Übersicht weiterer Länder

Ostafrika
Tansania | Kenia | Uganda | Sansibar | Äthiopien |

Südliches Afrika
Botswana | Malawi | Mosambik | Namibia | Südafrika | Sambia | Simbabwe |

Indischer Ozean
Madagaskar | Seychellen |

Zentralafrika
Republik Kongo |

Westafrika
Burkina Faso | Elfenbeinküste | Gabun | Gambia | Ghana | Kapverden | Mali | Sao Tomè & Principe | Senegal |

Über uns
Reisen Weltweit | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Sitemap | Impressum |

Lake Victoria

Cobra Verde Afrikareisen

Wir beraten Sie gerne!
04792 - 952124

Reise-Anfrage

Safari Unterkünfte und Camps