MADAGASKAR: DER TIEFE SÜDEN

(15 Tage, 14 Nächte)

Am Anfang klassische Tour südwärts, mit einem Abstecher in den Regenwald Ranomafana und Besuch seines Nationalparks, dann Besuch des Isalo Nationalparkes. Anschliessend wird es etwas abenteuerlicher: Verlassen der guten Strassen und auf schlechten Strassen und Sandpisten durch den Südzipfel Madagaskar's nach Ft. Dauphin. Etwas für Abenteurer, die Strapazen nicht scheuen. Aus Witterungsgründen nur möglich von Mai bis Oktober.

tiefe sueden0

1. Tag: Antananarivo
Empfang am Internationalen Flughafen und Transfer in die Stadt. Zimmerbezug im Hotel im Zentrum. Stadttour und Besuch des Botanischen und Zoologischen Gartens von Tsimbazaza, welcher einen guten Überblick gibt über die Vielfalt der Fauna und Flora Madagaskar's. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Antananarivo - Antsirabe
Beginn der Fahrt in den Süden, erste Etappe Antsirabe. Zimmerbezug im Hotel: Am Nachmittag Stadtrundfahrt in Antsirabe, einer Stadt, die auch "Stadt des Wassers" genannt wird, aufgrund ihrer vielen Warmwasser - quellen, die verschiedenste Krankheiten kurieren können, so z. B. Rheuma, aber auch aufgrund ihrer zwei Kraterseen. Besuch des Sees Andraikiba und einer Halbedelsteinschleiferei. In Antsirabe gibt es viele Rikschas. Übernachtung im Hotel.

tiefe sueden01

3. Tag: Antsirabe-Ranomafana
Nach dem Frühstück Abfahrt nach Ranomafana. Kleine Pause in Ambositra für den Besuch einiger Ateliers und Boutiquen der "Zafimaniry"-Kunst, Spezialisten in Holzskulpturen und Holzminiaturen. Weiterfahrt nach Ranomafana, dann Zimmerbezug im Hotel. Nach dem Nachtessen, kleiner Besuch im Nationalpark "Ranomafana" zur Entdeckung der nachtaktiven Lemuren. Zurück zum Hotel.

4. Tag: Ranomafana-Fianarantsoa
Frühstück, danach Entdeckung der tagesaktiven Lemuren und anderen Tier- und Pflanzenarten. Besuch der Thermalquelle, welcher Ranomafana seinen Namen verdankt: Ranomafana heisst übersetzt: "heisses Wasser". Am Nachmittag Abfahrt nach Fianarantsoa. Zimmerbezug im Hotel, Übernachtung.

5. Tag: Fianarantsoa-Ranohira
Nach dem Frühstück Fahrt nach Ranohira mit einem Halt in Ambalavao, um die Weinkeller zu besichtigen, die den Ruf des Weines der Betsileo-Gegend ausmachen. Anschliessend Besichtigung der Herstellung des Antemoro-Papiers: ein Papier, das aus der Rinde des Havoha-Baumes hergestellt wird, nach einer Methode, die die Araber einstmals hinterlassen haben. Etwa 12km nach Ambalavao gibt es dann einen weiteren Halt, um das kleine Reservat Anja zu besichtigen; dort können Katta Lemuren in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden. Schliesslich dann Weiterfahrt nach Ranohira, Übernachtung im Hotel.

saotome_info05_frucht

6. Tag: Ranohira
Einen ganzen Tag, um den Isalo-Park zu entdecken: seine ruinenförmigen Massive, seine aussergewöhnliche Fauna und Flora, worunter auch der Pachypodium - was wörtlich Elefantenpfote heisst. Diverse endemische Pflanzen, aber auch Lemuren. Zurück ins Hotel am Ende des Nachmittags. Unterwegs noch einen Besuch beim "Fenster", wo man die Schönheit des Sonnenunterganges bewundern kann. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Ranohira - Beza
Nach dem Frühstück Fahrt über eine gerade Strasse, vorbei an hohen Büschen und kleinen Kaktuswäldern, unterbrochen von einigen typischen Grabstätten des Mahafaly-Stammes. In Andranovory verlassen wir die Nationalstrasse No. 7, fahren später über den Onilahy Fluss, und dann weiter bis zum Nationalpark von Beza. Übernachtung im Zelt.

tiefe sueden03

8. Tag: Beza - Anakao
Nach dem Frühstück morgendlicher Besuch des Parkes auf der Suche nach Sifakas, Kattas, Tenrecs und Schildkröten, anschliessend Fahrt ans Meer zum Fischerdorf Anakao. Nachtessen und Übernachtung im Hotel.

9. Tag: Anakao
Tag zur freien Verfügung, Möglichkeit zum Baden, Tauchen oder Schnorcheln, Anakao ist von eine Korallenriff geschützt. Nachtessen und Übernachtung im Hotel.

10. Tag: Anakao - Itampolo

Auf einer Sandpiste nahe der Küste geht es weiter südlich; unterwegs kurzer Besuch des Reservates von Tsimanampetsotsa. Weiterfahrt bis Itampolo, unterwegs können mit etwas Glück Schildkröten gesehen werden sowie die typische karge Vegetation dieser Gegend. Nachtessen und Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Itampolo - Lavanono

Weiter auf schlechter Strasse und Sandpiste nahe der Küste; unterwegs Durchquerung des Linta Flusses. Weiterfahrt bis Lavanono, dort Camping nahe dem Sandstrand.

12. Tag: Lavanono - Faux Cap - Ft. Dauphin
Weiter auf schlechter Strasse zum Faux Cap. Unterwegs kann auf Wunsch ein Abstecher zum Cap Sainte Marie gemacht werden, dem südlichsten Zipfel Madagaskar's. Hier in dieser Gegend gab es viele Riesenvögel (Aepyornis), man findet auch heute noch manchmal intakte und defekte riesige Eier desselben. Anschliessend weiter über Ambovombe bis nach Ft. Dauphin, die Strasse wird wieder besser. Übernachtung im Hotel.

13. Tag: Ft. Dauphin
Tagesausflug per Boot zur wunderschönen Lokaro Bucht, Übernachtung im Hotel.

tiefe sueden02

14. Tag: Ft. Dauphin - Antananarivo
Nach dem Frühstück morgendlicher Besuch des Nampoina Reservates, ein privates Reservat mit Lemuren, etwa 7km von der Stadt. Am Nachmittag dann Transfer zum Flughafen und Flug zurück nach Antananarivo. Empfang und Transfer in die Stadt, Übernachtung im Hotel.

15. Tag: Antananarivo
Am Morgen Ausflug nach Ambohimanga, dem "blauen Hügel", ein geheiligter Hügel, welcher damals die heilige Hauptstadt des Merina-Königreiches war. Am Nachmittag dann Besuch eines Marktes mit Madagassischem Kunsthandwerk, um letzte Souvenirs zu erstehen. Transfer zum Flughafen und Abflug Richtung Europa, Ankunft dort am darauffolgenden Tag.


Cobra Verde Afrika Reisen, Bauernreihe 6a, D-27726 Worpswede
Tel: 04792-952124, Fax: 952125, E-Mail:
kontakt@cobra-verde.de

Übersicht weiterer Länder

Ostafrika
Tansania | Kenia | Uganda | Sansibar | Äthiopien |

Südliches Afrika
Botswana | Malawi | Mosambik | Namibia | Südafrika | Sambia | Simbabwe |

Indischer Ozean
Madagaskar | Seychellen |

Zentralafrika
Republik Kongo |

Westafrika
Burkina Faso | Elfenbeinküste | Gabun | Gambia | Ghana | Kapverden | Mali | Sao Tomè & Principe | Senegal |

Über uns
Reisen Weltweit | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Sitemap | Impressum |

Der tiefe Süden

Cobra Verde Afrikareisen

Wir beraten Sie gerne!
04792 - 952124

Reise-Anfrage

Preise
(ohne Flug)
im DZ: ab 2.744 €
im EZ: ab 3.139 € 

  • Begleitung der Rundreise durch einen deutschsprachigen Führer: +480 Euro. teilbar durch die Anzahl der Teilnehmer.
  • Aufpreis bei Verwendung bestmöglicher Hotels: 250 Euros /Pax/DoZi, 350 Euros/Pax/EZ
tiefesueden06_reiseroute

Leistungen

  • Alle Transfer Flughafen-Hotel-Flughafen
  • Unterkunft in Mittelklassehotels auf der Basis Zimmer mit Frühstück, ausser in Anakao: Halbpension
  • Campingmaterial (Zelt, leichte Isomatte, Schlafsack)
  • Eintritte in die Nationalparks und Reservate
  • Parkführer in den Parks
  • Transporte im 4x4 Auto während der Rundreise mit Fahrer und dessen Entschädigung
  • Bootausflug nach Lokaro
  • Inlandflug und dessen Taxen und Versicherung
  • Ausflug nach Ambohimanga und Besuch des Handwerksmarktes
  • Mehrwertsteuer

Hinweise
Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine gleichwertige Alternative gebucht.

Badeverlängerung
am indischen Ozean
Es besteht die Möglichkeit an die Rundreise eine Badeverlängerung anzuschließen. Hierzu haben wir eine Reihe von Hotels im Programm, die über unsere Internetseiten zu buchen sind.