10 Tage Sambia Privat & Exklusiv

Luangwa Safari House - Sambia Bild © Robin Pope Safaris

Ein exklusives Erlebnis in Sambias besten Safari-Regionen und herausragenden Safari-Häusern – zuhause fern der Heimat! Wenn Sie ein exklusives Safarierlebnis suchen, das Sie zum Beispiel mit Ihrer Familie oder einer Gruppe von Freunden teilen wollen, dann ist diese Tour genau das, was Ihren Wünschen entspricht. Eine Kombination herausragender Safari-Unterkünfte inmitten der drei besten Zielgebiete für optimale Tierbeobachtung – im South Luangwa, Lower Sambesi sowie in Livingstone. Persönlicher Service auf Spitzenniveau findet eine Entsprechung in den maßgeschneiderten Safariaktivitäten, die ganz auf Ihre Wünsche hin abgestimmt werden.

Das Luangwa Tal, Ausläufer des Grossen Grabenbruchs, ist eine der letzten unberührten Wildnisregionen und vielleicht eines der besten Wildschutzgebiete Afrikas. Der Luangwa fließt in den Sambesi - direkt unterhalb des Lower Sambesi Nationalparks. Dieser Park, landschaftlich begrenzt von beeindruckenden Steilhängen, verfügt über eine artenreiche Tierwelt, die entweder vom Fluss oder vom Land aus beobachtet werden kann. Ein großartiges Erlebnis ist es zum Beispiel, auf dem Boot lautlos an einem großen am Flussufer nach Nahrung suchenden Elefanten vorbei zu gleiten. Livingstone hat mit den Viktoriafällen eines der 7 Naturweltwunder zu bieten. Die Möglichkeiten, diesen fantastischen Ort zu erleben, sind vielfältig – von ruhig und entspannt bis zum Nervenkitzel. Es gibt auch die Möglichkeit, die Tierwelt zu beobachten, z.B. die Breitmaulnashörner im Mosi-Oa-Tunya Nationalpark oder während einer Flusstour auf dem Sambesi.

Tag 1 : Luangwa Safari House 

Nach Ankunft am Flughafen Lusaka International wird Sie ein Repräsentant erwarten. Halten Sie Ausschau nach einer Person, die ein Schild mit Ihrem Namen hochhält. Man wird Ihnen bei der Immigration sowie beim Zoll behilflich sein und auch den Check-In für Ihren Flug nach Mfuwe, South Luangwa, für Sie erledigen. Der Flug dauert etwa 60 Minuten. Bei der Ankunft wird Sie ein Guide begrüßen. Die Fahrt nach Luangwa River führt durch Buschlandschaft, landwirtschaftlich genutzte Gebiete und farbenfrohe Dörfer. 
Das Luangwa Safari House liegt am Rande eines ausladenden Lagunensystems, quasi an einer Autobahn für Tiere. Die vier großzügig bemessenen Zimmer sind individuell gestaltet und bieten einen phantastischen Blick auf die Lagune. Der Hauptwohnbereich erstreckt sich über zwei Stockwerke und hat Aussicht über den kleinen Pool bis weit in die Lagune. Das Mittagessen wird auf der ausladenden Terrasse, die bis in die Lagune hineinreicht, serviert. Nicht selten ist man während der Mahlzeiten von Elefanten umringt. Je nach Ihrer Ankunftszeit können Sie entweder ein Mittagessen mit Blick auf die Lagune genießen, oder Sie erfrischen sich beim Nachmittagstee für die Abendpirsch.

Bild © Robin Pope Safaris

Tag 2 : Luangwa Safari House

Während dieser Tour obliegt die Gestaltung der Tagesprogramme Ihnen selbst. Dies ist der Vorzug der Buchung dieser hochwertigen Safari-Häuser. Üblicherweise frühstücken die Gäste direkt mit Sonnenaufgang, um dann entweder zu Fuß oder mit dem Geländewagen in den Busch aufzubrechen. Den Nationalpark erreichen Sie je nach Wasserstand des Luangwa per Boot oder mittels einer traditionellen Ponton-Überfahrt. Der Wildbestand ist besonders beeindruckend in dieser Region. Große Elefantenherden, die endemische Thornycroft Giraffe und große Büffelherden sind zu sehen. Eine morgendliche Kaffeepause wird an einer besonders reizvollen Lagune des Luangwa Flusses zelebriert. Fahren Sie zum Haus zurück für ein gemütliches Mittagessen und eine erholsame Siesta. Beim Nachmittagstee stärken Sie sich für die Nachmittags- und Abendsafari, die mit der Beobachtung von nachtaktiven Tieren gegen 20 Uhr endet.

Bild © Robin Pope Safaris

Tag 3 : Luangwa Safari House

Ein weiterer Tag für Tierbeobachtungen in der Umgebung, oder aber Sie nutzen die Möglichkeit eines Ganztagesausflugs mit Picknick. Dabei werden Sie mit Ihrem Guide und einem Fährtenleser in entlegene Regionen des Parks vordringen. Das Picknick wird am Rande einer Lagune unter schattigen Bäumen serviert. Im Schatten bietet sich dann eine kleine Siesta an oder Sie lesen Ihr Urlaubsbuch und beobachten die umliegende Landschaft samt mannigfaltiger Tierwelt. Nach Hause zurückkehrend können Sie entweder den Sundowner am Haus einnehmen, oder Sie starten nochmals auf die Abendsafari. Es ist ein ganz flexibler Tag, eventuell entscheiden Sie sich angesichts des Tierreichtums in unmittelbarer Nähe auch dazu, lieber ganz im Haus zu bleiben, eine Massage zu genießen, während in der Lagune Elefanten und Antilopen vorüberziehen. Eine weitere Option ist der Besuch des Kawaza-Dorfes.

Bild © Robin Pope Safaris

Tag 4 : Chongwe River House

Nach dem Frühstück bringt man Sie zum Mfuwe Flughafen und von hier aus startet der Flug zum Royal Flugfeld in Lower Sambesi. Entweder als Direktflug (1 Stunde 40 Minuten) oder mit Umsteigen in Lusaka (Gesamtreisezeit etwa zwei Stunden). Am Royal Flugfeld werden Sie von einem Mitarbeiter des Chongwe -River House begrüßt, der Sie in 20 Minuten an Ihr Ziel bringt. Das Haus selbst blickt auf den Chongwe Fluss und liegt nah am Zusammenfluss des Chongwe und des Sambesis, mit den Bergen im Norden als imposantem Hintergrund. Das Haus ist einmalig, gebaut aus einer wilden Zementkonstruktion, die den natürlichen Linien des Holzes folgt. Somit ist keine gerade Linie in dem Haus zu erkennen. Jedes Zimmer besticht durch seine Aussicht und verfügt über ein Badezimmer mit Wasserfallduschen. Sie werden gerade rechtzeitig für Ihr Mittagessen ankommen. Am Nachmittag brechen Sie entweder zur Safaritour im Geländewagen auf, oder Sie springen ins Boot und erleben den Sambesi. Zurück im Haus wartet ein Alfresco Dinner auf Sie, anschließend übt der Kamin magische Anziehungskraft auf die Gäste aus.

Bild © Robin Pope Safaris

Tag 5 : Chongwe River House

Heute können Sie Ihre Safariaktivitäten fortsetzen oder Sie nutzen die phantastischen Angelmöglichkeiten. Der Sambesi ist die Heimat des berühmten Tigerfisches. Die hier heimische Art, der Hydrocynus vittatus, kann 10 bis12 Kg schwer werden und ist ein hervorragender Kämpfer. Strikt wird die so genannte “Catch und Release”-Methode eingehalten. Kanutouren am Morgen oder für den ganzen Tag rechtfertigen jederzeit den körperlichen Einsatz, aber Sie werden auch immer von einem Guide begleitet, selbst wenn Sie nur Flussabwärts treiben wollen. Der Sambesi ist bekannt für seine Flusssafaris und es ist eine sehr unaufdringliche Art, großes Wild am Flussufer zu beobachten. Wie im Luangwa Safari House bestimmen Sie das Tagesprogramm und Ihre Gastgeber werden sich ganz auf Ihre Wünsche einstellen.

Tag 6 : Chongwe River House

Ein weiterer Tag, um alle Tierbeobachtungsvarianten zu geniessen oder einfach nur am Pool zu faulenzen. Eine Sundowner-Tour im Boot bietet sich als schöner Abschluss dieses Tages an.

Bild © Robin Pope Safaris

Tag 7 : Tangala House

Nach dem Frühstück und der Verabschiedung fahren Sie durch den Park zum Flugfeld, um Ihren Flug nach Livingstone über Lusaka zu erreichen (1,5 Stunden). Bei der Landung wartet man schon auf Sie es erfolgt der Transfer ins Tangala House. Hier ist es schon Zeit für ein schmackhaftes Mittagessen. Tangala ist ein großes, elegantes Familienhaus, phantastisch an den Ufern des Sambesis gelegen. Es ist ideal für Familien oder Gruppen, die den Besuch der Victoriafälle in Exklusivität und kompletter Privatsphäre genießen möchten. Tangala bietet Platz für acht Personen und wird seitens der nahen Tongabezi Lodge bewirtschaftet. Das Tongabezi Personal betreut Sie ganz persönlich. Da das Haus speziell auf die Interessen von Familien ausgelegt ist, wurde viel Wert darauf gelegt, Insekten aus dem Haus heraushalten zu können. Sogar die Fenster sind komplett verglast. Große Elefantenherden warten oft auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses auf und Nilpferde kommen bisweilen zu Besuch. Die Vogelwelt ist einmalig, allein vom Küchenfenster aus wurden jüngst 145 Vogelarten gezählt. 

Bild © Tongabezi Lodge

Tag 8 - 9 : Tangala House

Es gibt eine große Vielzahl an Aktivitäten wie Fischen, Kanutouren auf dem Fluss und Safarifahrten in den Mosi-Oa-Tunya National Park. Für die Freunde von Abenteuern hält Livingstone eine Fülle an prickelnden Aktivitäten wie Wildwasser Rafting, Bungee Jumping oder Microlighting bereit. Oder aber Sie möchten lediglich im Haus bleiben und die spektakuläre Szenerie und friedvolle Atmosphäre genießen.

Bild © Tongabezi Lodge

Tag 10 : Rückreise

Nach dem Frühstück gelingt es vielleicht noch, eine Morgenaktivität vor Ihrer Abreise unterzubringen, dann erfolgt der Transfer zum Flughafen von Livingstone.

Bild © Robin Pope Safaris

Cobra Verde Afrika Reisen, Bauernreihe 6a, D-27726 Worpswede
Tel: 04792-952124, Fax: 952125, E-Mail:
kontakt@cobra-verde.de

Übersicht weiterer Länder

Ostafrika
Tansania | Kenia | Uganda | Sansibar | Äthiopien |

Südliches Afrika
Botswana | Malawi | Mosambik | Namibia | Südafrika | Sambia | Simbabwe |

Indischer Ozean
Madagaskar | Seychellen |

Zentralafrika
Republik Kongo |

Westafrika
Burkina Faso | Elfenbeinküste | Gabun | Gambia | Ghana | Kapverden | Mali | Sao Tomè & Principe | Senegal |

Über uns
Reisen Weltweit | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Sitemap | Impressum |

10 Tage Sambia Privat und Exklusiv

Cobra Verde Afrikareisen

Wir beraten Sie gerne!
04792 - 952124

Reise-Anfrage

Reiseverlauf: Luangwa Safari House, South Luangwa 3 Nächte; Chongwe River House, Lower Sambesi 3 Nächte & Tangala Haus in Livingstone 3 Nächte. 

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer (2016):
ab 7.472 Euro

Inkludierte Leistungen: Alle Safariaktivitäten außer in Livingstone (bitte separate Kostenübersicht für inkludierte Aktivitäten beachten), Mahlzeiten, Bar (außer Premiumgetränke) Wäscheservice, Flughafentransfers und lokale Flüge.

Exkludiert:  Internationale Flüge, Flughafensteuern, Visagebühren, Trinkgelder, sowie alles für den persönlichen Bedarf.

Gültig: April bis Oktober.