Kagga Kamma Private Game Reserve

Das Kagga Kamma Private Game Reserve befindet sich im Süden der friedlichen Cederberge rund 250 Kilometer nördlich von Kapstadt entfernt in einem 15.000 ha Naturreservat. Es liegt im Swartruggens-Gebiet, dem südöstlichen Ausläufer der Cedarberge. Die Swartruggens-Hochebene grenzt im Osten an die trockene Ceres Karoo (Halbwüste).

Das Reservat ist eines der zahlreichen Naturparadiese Südafrikas und stellt einen Ort besonderer Faszination dar – sowohl seitens der Natur als auch in der Unterkunft in den berühmten „Felswohnungen“ des Kagga Kamma Reservates.

Diese spirituelle Gegend bietet eine spektakuläre weite Landschaft, majestätische Berge, seltene Felsformationen, eine vielfältige Tierwelt in unberührter Natur und phänomenale Sternenhimmel, wo man die Milchstraße, Millionen von Sternen, Planeten, Satelliten und Sternschnuppen mit dem bloßen Auge sehen kann.

Zur Einzigartigkeit und zum einmaligen Genuss eines Besuches von Kagga Kamma trägt jedoch ohne jeden Zweifel die menschliche Vergangenheit bei, die in der Kunst der Felsmalerei ihren Ausdruck findet. Diese hat viel mehr Bedeutung als “Farbtupfer” auf einem Stück Fels. Sie ist der Schlüssel in die Vergangenheit, sie gibt Einblick in das Funktionieren eines ausgestorbenen Kultursystems.  Obwohl ihre Felsenkunst immer noch auf Kagga Kamma und an vielen anderen Plätzen erhalten ist (manche sind über 6.000 Jahre alt), sind die Buschmänner der südwestlichen Kap-Provinz mehr als 2 Jahrhunderte ausgestorben. Das atemberaubende Gebiet, in dem die Lodge liegt, war einst die Heimat der Buschmänner.

Die Unterkunft, die „Bushmen Lodge“, bietet ein einmaliges Wohnerlebnis in verschiedenen Unterbringungsmöglichkeiten: Acht/Zehn einzigartige, an und in die Felsen gebaute „Cave Suites“ bieten eine sicher einzigartige Wohnerfahrung inmitten der Felsen.

Diese haben eine eigene Terrasse, Bad/WC, Heizung, Ventilator, Fön und Tee-/Kaffeekochmöglichkeit. Da diese Gebäude mit Einbeziehung der Berge gebaut sind, passen sie sich einmalig in die Umgebung ein.

Darüber hinaus gibt es 12 Deluxe-Zimmer sowie vier/fünf geräumige, reetgedeckte „Rondavels“ (Rundhütten), die besonders für Familien mit Kindern geeignet sind.

Je nach Wetterlage können Sie hier unter dem klaren Sternenhimmel in der Wildnis übernachten. Des Weiteren gibt es drei verschiedene abgelegene Outdoor Camps für abenteuerfreudige Gäste. Hier können Sie ihr eigenes Feuer machen und die südafrikanische Wildnis hautnah erleben.

Diese Lodge verfügt zudem über ein Restaurant für Frühstück und Mittagessen und eine “Lapa” für ein südafrikanisches Abendessen unter dem faszinierenden Sternenhimmel. Es gibt noch eine gemütliche Open-Air-Bar und einen sehr schön angelegten Garten, wo man bei einem kühlen “Drink” wirklich entspannen kann.

Interessante Felsformationen umgeben den kristallklaren Swimming Pool. Nutzen Sie den Joggingpfad in der Nähe oder finden Sie Erholung bei einer Massage im Wellnessbereich. In dem gut bestückten Souvenir-Laden können Sie die passende Erinnerung an Ihren Urlaub bei uns kaufen.

Zudem gibt es in Kagga Kamma eine große Vielfalt wilder Tiere, die bei Safaris im offenen Geländewagen beobachtet werden kann. Am häufigsten sieht man Burchell-Zebra und verschiedene Antilopen, u.a. Elenantilopen, die größte afrikanische Antilopenart, die ein Gewicht von 800 kg erreichen kann, Säbelantilopen, Kudus, Weiß-Schwanzgnus, Streifengnus und Buntböcke, sowie auch die kleineren Springböcke, Rehböcke, Kapgrauböcke, Ducker, Klippspringer und Steinböckchen.

Zu den kleineren Tieren zählen der Kapklippschliefer, die Fuchsmanguste, der Felsenhase, der Kaphase und der gestreifte Iltis. Einige Tiere sieht man selten, entweder weil sie nachtaktiv oder sehr scheu sind. Hierzu gehören der Erdwolf, der Luchs, das Erdferkel, der Schabrackenschakal, der Wüstenluchs, der Pavian und das Kapstachelschwein. Der Leopard ist der einzige größere Fleischfresser, der sicherlich die Ruhe und Sicherheit im westlichen Teil des Canyons bevorzugt, jedoch einige Gebiete in Kagga Kamma gehören zu seinem Revier. Außerdem gibt es auch viele Vögel in dieser Gegend.

Um Ihre Erfahrungen in dieser einmaligen Gegend zu einem absoluten Höhepunkt zu bringen, werden Ihnen erfahrene Ranger auf geführten Wanderungen oder auch Fahrten die Buschmann-Malereien erklären und von deren faszinierender, jahrhundertealten Kultur erzählen. Darüber hinaus gibt es einen “Sundowner”, eine Fahrt am Morgen sowie auch am Abend zum Genießen der Landschaft und zur Beobachtung von Tieren, die hier leben.

Im Mini-Observatorium können Sie Sterne und Planeten ganz nahe beobachten. Der ortsansässige Astrologe wird sicherstellen, dass Sie die bestmögliche Sicht des Sternenhimmels durch das “10 inch”-Teleskop erhalten mit Nahansichten vom Mond, den Planeten und anderen Objekten im All. Ein wahrhaft einmaliges Erlebnis.

Von Mitte August bis Mitte November finden Sie normalerweise viele Blumen: ein Paradies für Naturliebhaber und Botaniker. Die Sommer-Monate (Dezember bis Ende Februar) können sehr heiß sein und es gibt wenig Schatten. In den Winter-Monaten (Juni – August) können milde Temperaturen herrschen; es kann jedoch auch empfindlich kalt mit Frost werden und in hohen Lagen kann es schneien. Die Temperaturen sind auch sehr verschieden zwischen den hoch und den tiefer gelegenen Camps (die letzteren sind im allgemeinen 8 wärmer).

Die Route ist insgesamt über 100 km lang. Am besten fährt man zusammen mit einem weiteren Auto. Normalerweise fährt man nicht alle Strecken aus und somit reicht 1 Übernachtung. Wenn Sie jedoch die Natur wirklich genießen wollen, dann können Sie bleiben, so lange Sie wollen. Wenn Sie bei der Kagga Kamma Rezeption Ihre Fahrt beginnen, dann fahren Sie hinunter von 3800 feet über dem Meeresspiegel auf 1200 feet in der Ceres-Karoo. Ein Großteil der Fahrt ist ziemlich beschaulich; es gibt jedoch ein paar sehr steile Abschnitte.

Durch die nachhaltige Nutzung der natürlichen und kulturellen Ressourcen im Sinne des Ökotourismus bemüht man sich auf Kagga Kamma sehr darum, den ursprünglichen Zustand dieser Gegend, so wie sie vor Jahrhunderten war, wieder herzustellen.

Kinder allen Alters sind herzlich willkommen.

Preis pro Person und Nacht

Ab 167 €

Eingeschlossene Leistungen

  • Übernachtung/en
  • Vollpension
  • Sternbeobachtung im Mini-Observatorium
  • Naturfahrten im offenen Geländewagen
  • Rundfahrten zu den Buschmann-Felsmalereien
  • geführte Quad-Touren zu den Felsmalereien (optional)
  • Parkplätze

*Tarif bezieht sich auf die günstigste Reisezeit (Nebensaison). Je nach Saison können die Tarife sehr unterschiedlich ausfallen. Detaillierte Tarife - je nach Reisezeit, Aufenthaltsdauer und Safarikombination – lassen wir Ihnen gerne auf Anfrage zukommen.


Cobra Verde Afrika Reisen, Bauernreihe 6a, D-27726 Worpswede
Tel: 04792-952124, Fax: 952125, E-Mail:
kontakt@cobra-verde.de

Übersicht weiterer Länder

Ostafrika
Tansania | Kenia | Uganda | Sansibar | Äthiopien |

Südliches Afrika
Botswana | Malawi | Mosambik | Namibia | Südafrika | Sambia | Simbabwe |

Indischer Ozean
Madagaskar | Seychellen |

Zentralafrika
Republik Kongo |

Westafrika
Burkina Faso | Elfenbeinküste | Gabun | Gambia | Ghana | Kapverden | Mali | Sao Tomè & Principe | Senegal |

Über uns
Reisen Weltweit | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Sitemap | Impressum |

Kagga Kama Private Game Reserve

Cobra Verde Afrikareisen

Wir beraten Sie gerne!
04792 - 952124

Reise-Anfrage