10 Nächte Adventure Safari

Highlights: Makgadikgadi Salzpfannen, Khwai Community Area neben dem Moremi Game Reserve, Zambezi Fluss & die Victoriafälle

SAFARI - Zusammenfassung

Die Safari beginnt in Maun und endet in Victoria Falls

Transfer mit dem Auto vom Flughafen Maun nach Meno A Kwena am Boteti Fluss (alles inklusive)

3 Nächte Meno A Kwena Tented Camp inklusive einer Nacht Camping

Trockenzeit: Übernachtung auf den Salzpfannen – dramatische Landschaft und atemberaubende Sternenhimmel

Regenzeit: Übernachtung im Makgadikgadi Nationalpark – auf den Spuren der Zebramigration

Transfer mit dem Auto von Meno A Kwena nach Maun, im Anschluss Transfer mit dem Kleinflugzeug zum Sango Safari Camp

2 Nächte Sango Safari Camp, Khwai Community Area neben dem Moremi Game Reserve (alles inklusive)

Flug mit einem Kleinflugzeug von Sango nach Kasane, im Anschluss Transfer mit dem Auto nach Imbabala

2 Nächte Imbabala Zambezi Safari Lodge, Zambezi River private Konzession neben dem Chobe Forest Reserve (inklusive Mahlzeiten, Aktivitäten & Parkgebühren; Getränke sind nicht im Preis beinhaltet)

Transfer mit dem Auto von der Imbabala Zambezi Safari Lodge zum Zambezi Nationalpark

2 Nächte Kanu & Camping Safari, Upper Zambezi (alles inklusive - begrenzte Auswahl an alkoholische Getränken + Flussnutzungsgebühren)

Transfer mit dem Auto vom Zambezi National Park zum Elephant Camp

1 Nacht The Elephant Camp, Victoria Falls (alles inklusive + Besuch der Viktoriafälle inkl. Eintrittsgebühren)

Transfer mit dem Auto vom Elephant Camp zum Flughafen Victoria Falls

Nicht im Preis enthalten

  • Getränke in der Imbabala Zambezi Safari Lodge (begrenzte Auswahl an Getränken bei den Aktivitäten)
  • Zusätzliche alkoholische Getränke bei der Upper Zambezi Kanu Safari
  • Hochwertige, importierte Weine, Champagner, Spirituosen & Liköre im Sango Safari Camp
  • Visagebühren und Impfungen – Kontaktieren Sie dazu Ihre Ländervertretung vor Ort
  • Fehler und Versäumnisse
  • Zunahme der Parkgebühren, Steuern, Gebühren, sich ändernde Wechselkurse und Treibstoffzuschläge

Detailierte Reisebeschreibung

Tage 1, 2 & 3: MENO A KWENA, Boteti Fluss

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen Maun werden sie von einem Safari Destinations Mitarbeiter bereits erwartet und übergibt sie für ihre zweistündige Fahrt an einen Fahrer. Die erste und letzte Nacht verbringen die Gäste im Camp, in der zweiten Campen sie (Ort ist von Reisezeit abhängig).

Meno A Kwena, was in etwa mit "Zahn der Krokodils" zu übersetzen ist, befindet sich an der Grenze des Makgadikgadi Pans National Park, unweit des Nxai Pan National Parks. Das auf traditionellem Stammesgebiet befindliche Camp liegt auf einer Klippe, von wo aus man einen einzigartigen Ausblick auf den Boteti Fluss hat, welcher das erste Mals seit knapp 20 Jahren wieder Wasser führt.

Das rustikale Camp, welches im Meru-Stil ostafrikanischer Zeltcamps, zwar einfach aber mit sehr viel Liebe zum Detail eingerichtet wurde, besticht besonders durch das eindrucksvolle Hauptzelt mit unzähligen Fotografien und Artefakten.

Die sieben Safariezelte bestehen aus gemütlichen Betten und Schränken zur Aufbewahrung von persönlichen Dingen. Neben jedem einzelnen Zelt ist ein offenen Badezimmer mit Wassertoilette und einer zwar traditionellen, allerdings sehr luxoriösen Eimerdusche, welche täglich mit warmem Wasser befüllt wird. Jedes Zelt bietet genügend Sitzgelegenheiten, von welchen man den wunderschönen Ausblich auf den Fluss genießen kann.

Das Hauptgebäude beinhaltet Speisebereich, eine Bar und eine Lounge mit kleiner Bibliothek. Außerordentlich beliebt ist ein überdachter Sitzbereich am Rande der Klippen mit weitem Blick auf Fluss und zahlreichen Zebra- und Gnuherden die zwischen Juni und November am Fluss versammeln. Außerdem können Sie sich in einem aus Naturstein gebautem Pool die Tiere aus der Nähe (aber in vollkommener Sicherheit) beobachten oder einfach nur erfrischen und abkühlen.

Das Meno A Kwena Camp bietet eine vielzahl von Aktivitäten:

  • Floating Hide auf dem Botetifluss
  • geführte Wanderungen mit San Bushman

auf Anfrage:

  • kulturelle Aktivitäten begleitet von einem Mitglied der örtlichen Kommune
  • Pirschfahrten in Allradfahrzeugen zur nahegelegenen Ngandi Community Trust Gegend Tagesausflüge mit Picknick zum Makgadikgadi oder Nxai Pan Nationalpark
  • Exkursionen zu den Salzpfannen mit Übernachtung

Tag 2: Camping

Trockenzeit: Camping auf den Makgadikgadi Salzpfannen welche mit ihrer einzigartigen Landschaft und dem atemberaubenden Sternenhimmel beeindrucken

Regenzeit: Camping im Makgadikgadi Nationalpark auf der Suche nach der Zembramigration

BITTE BEACHTEN SIE: Die Transfers verlassen Maun zwischen 12:00 – 14:00 Uhr und das Camp zwischen 09:00 – 10:30 Uhr, um Anschluss an die Flüge von Air Botswana zu bieten. Für Gäste, die später ankommen oder abreisen möchten, wird eine Gebühr von zusätzlichen US$300.00 für den zusätzlichen Guide und das Fahrzeug pro Transfer fällig.

MAKGADIKGADI NATIONALPARK UND DER BOTETI FLUSS

Obwohl auch dieses Gebiet einmal ein Teil der großen Sees war, der große Bereiche Botswanas bedeckte, besitz einen völlig anderen Charakter als die Makgadikgadi Salzpfannen. Die westlich der Nwetwe Pfanne gelegene offene Graslandschaft beherbergt viele verschiedene Tierarten, das sie sowohl Wüste, also auch Galeriewälder beinhaltet. Am Ufer des Boteti Flusses, geht das Grasland in einen dichten Wald über. In der Regenzeit ist der Boteti Fluss einer der weigen Entwässerungskanäle, die das überschüssige Wasser des Okavangos aus dem Delta in die Kalahriwüste hinausleitet. Inmitten dieser edlosen Durstlanschaft, in der Wasser eine Seltenheit ist, lockt der Boteti Fluss einige der letzen großen Wildtierherden Afrikas an.

Mit etwas Glück können in der weiten Ebene der Kalahari sowohl Springböcke, Kuh- und Oryxantilopen, als auch Löwen, Geparden, Giraffen, Zebras, Kudus und Gnus gesichtet werden. Die Reisezeit sollte wesentlichen Einfluss auf die zeitliche Planung nehmen, da die Wanderung der Tiere von den verschiedenen Jahreszeiten abhängt.

Nach dem Sommerregen zwischen November und April, ziehen die Tiere während der Paarungszeit normalerweise weiter zu den ergibigen Weideplätzen im westlichen Teil der Kalahariwüste. Die Makgadikgadi wird für abertausende Streifengnus und Zebras zum Sommerquartier. Während der sehr trockenen Wintermonate, wenn die Salzpfannen austrocken, können am Ufer des Boteti Flusses große Elefanten-, Gnu-, und Zebraherden (folglich auch Raubtiere) beobachtet werden.

Tage 4 & 5: SANGO SAFARI CAMP, Khwai Community Area

Sie werden nach dem Frühstück mit dem Auto zum Flughafen von Maun gebracht, von wo aus Sie mit einem Kleinflugzeug zum Sango Safari Camp geflogen werde. Sie werden hier weitere 2 Nächte verbringen.

Das Sango Safari Camp liegt am Ufer des Khwai Flusses und ist eingebettet in große Bäume, die Schatten spenden. Vom Camp aus kann man ideal die Kultur und den Wildreichtum dieses Lebensraums erkunden. Sango Safari Camp ist ein intimes, nach der Sango Familie benanntes Camp, welche auch Teilhaber sind. Sie haben hier die Möglichkeit den einzigartigen Lebensstil und den Alltag in diesem Gebiet Botswanas, welche eine der wildreichsten ist, zu erleben.

Die im klassichen Safaristil eingerichteten en-suite Meru Zelte beherbergen höchstens 10 Gäste und wecken Erinnerungen an längst vergangene Tage. Buschduschen unter freiem Himmel, handgearbeitete Einrichtung, klassisches Design gemixt mit rustikalem Komfort - im Sango Safari Camp lebt die Atmosphäre luxuriöser Zeltcamps wieder auf.

Die natürliche Grenze zwischen Khwai Konzession und dem Moremi Wildreservat bildet sich durch den Khwai Fluss und erlaubt es den Tieren ohne Probleme umher zu ziehen. Der Schwerpunkt des Moremi Game Reserve liegt zweifellos darin, Ihnen außerordentliche Safarierlebnisse und Wildbeobachtungen zu ermöglichen.

Aktivitäten:

  • Pirschfahrten in offenen Safarifahrzeugen in Moremi/Khwai Konzession
  • geführte Fußsafaris
  • Nachtfahrten

Da in dieser Region permanente Wasservorkommen, saisonale Schwemmgebiete, weite Grasebenen, trockene Waldgebiete und üppige Uferböschungen kombiniert werden, bietet sie einen unglaublich reichhaltigen Lebensraum für viele Säugetiere und Vögel.

KHWAI COMMUNITY AREA

Von den Wildschutzgebieten des Okavango Deltas umgeben, können die Tiere beim Moremi Game Reserve, zwischen den dauerhaften Flussläufen und Lagunen in der Trockenzeit und den Waldgebieten in der Regenzeit ungehindert hin und herziehen. Die Ureinwohner der Gegend (die so genannten "Flussbuschmänner") wurden von der Regierung an die Grenze des Reservats, wo sie das dorf Khwai gründeten, umgesiedelt. Khwai's Tierwelt ähnelt dem des Reservats stark, allerdings können hier Nachtfahrten und Fußsafaris unternommen werden, da die gesetzlichen Vorschriften des Reservats hier keine Gültigkeit haben.

Während es in den Sommermonaten (April - Oktober) immer heißer wird, konzentrieren sich die Wildtiere an den permanenten Wasserstellen. Sobald die Zugvögel zwischen September-November nach Botswana zurückkehren, werden auch die Reiherkolonien wieder aktiv. Generell können während der Sommermonate hervorragend Vogel beobachtet werden. Während der Regenzeit von November - April schmückt sich die Landschaft mit üppigen Wildblumen und starke Gewittern, die dramatische, aber dennoch unvergleichlich schöne Sonnenuntergänge bieten. In dieser Zeit werden Raubtiere besonders durch die vielen Jungtiere angezogen.

Tag 6 & 7: IMBABALA ZAMBEZI SAFARI LODGE, Victoria Falls

Mit einem Kleinflugzeuzg geht es nach dem Frühstück vom Sango Safari Camp zum Flughafen von Kasane und von dort zur Imbabala Zambezi Safari Lodge in Victoria Falls. Zwei Nächte werden sie hier verbringen.

Die Imbalala Zambezi Safari Lodge, an der Grenze des Chobe Forrests gelegen, ist nur 45 Minuten von Victoria Falls entfernt. Da sich die Private Konzession 14 km entlang des Zambezi Flusses erstreckt, bieten sich hier hervorragende Wildtier und Vogelbeobachtungsmöglichkeiten. Vielleicht die besten in ganz Simbabwe.

Höchstens 16 Gäste können in den strohgedeckten Chalets der Imbalala Lodge untergebracht werden, dadurch wird ein individueller Service gewährleistet. Die Lodge ist in 3 Chalets mit Doppelbetten, 2 Chalets mit je 2 Einzelbetten, ein Familienzimmer und eine Honeymoon Suite aufgeteilt.

Alle sind mit Ventilatoren, Moskitonetze und en-suite Badezimmer bestückt. Außerdem verfügen sie über eine Veranda mit komfortabler Hängematte, von wo Sie den atemberaubenden Blick auf den Fluss genießen können.

Aktivitäten:

  • Bootsfahrten (mit speziell entwickelten Pontoon Boot)
  • Pirschfahrten in der privaten Konzession
  • Fußsafaris in Begleitung eines bewaffneten Guides
  • Sportfischen
  • Ausflüge zu den Viktoriafällen

Im Papyrus entlang des Zambezi leben außergewöhnlich viele Vogelarten. (Spezielle Guides zum Sportfischen stehen gegen eine Extragebühr zur Verfügung).

Tag 8 & 9: 2 Nächte KANU & CAMPING SAFARI, Upper Zambezi

Der Oberlauf des Zambezi Flusses unterscheidet sich stark von den Stromschnellen in der Schlucht unterhalb der Viktoriafälle.

Diese vielfältige Safari beinhaltet Pirschfahrten im Zambezi Nationalpark, Camping am Flussufer (serviced), Grad 1 und 2 Stromschnellen, Picknicks auf abgelegenen Inseln und das Erkunden überwachsener Flussläufe.

Da sie sich lautlos fortbewegen sind die aufblasbaren Zwei-Mann-Kanus ideal zur Wildtier- und Vogelbeobachtung. Nach einem langen Rudertag landen die Gäste am Ufer wo das Camp für sie bereitsteht. Die Zelte und das Abendessen sind bereits von Mitarbeitern vorbereitet worden und warten auf die Ankunft der Gäste. Die Nacht werden sie in der Wildnis des Zambezi Nationalparks verbringen und haben dabei die Chance einige der nachtaktiven Tiere zu sehen. Nach dem Frühstück am Morgen geht es zurück in die Kanus.

Tag 1: Die Gäste werden um 16.00 Uhr von Wild Horizons für ihre Kanu Safari auf dem Upper Zambezi abgeholt. Nach einer Pirschfahrt durch den Zambezi Nationalpark werden die Gäste zum Camp am Fluss gebracht. Dort erhalten die Gäste eine ausführliche Einführung durch den Guide welcher sie über den Fluss und die Stromschnellen, die Verwendung der Kanus sowie alles weitere informiert. Die Gäste sind verpflichtet eine Haftungserklärung zu unterschreiben. Am Nachmittag werden die Stromschnellen des Zambezis befahren.

Die Nacht wird am Ufer des Zambezi gecampt (Mahlzeiten, eine Auswahl an Getränken sowie die Campingausrüstung sind im Preis enthalten).

Tag 2: Nach einem englischen Frühstück folgt eine etwa einstündige Pirschfahrt flussaufwärts zum Abfahrtspunkt wo die Kanus zu Wasser gelassen werden. Die Gäste verbringen den Tag damit den Fluss entlang zu rudern (ca. 18 km), passieren dabei kleinere Grad 1 und Grad 2 Stromschnellen (wie z.b. die Sansimba Stromschnellen) und erkunden die zahlreichen Kanäle mit ihren Vögeln und Wildtieren. Zur Mittagszeit bietet ein Picknick am Ufer oder auf einer der Inseln eine willkommene Erholung. Die Nacht wird am Ufer des Zambezi gecampt (Mahlzeiten, eine Auswahl an Getränken sowie die Campingausrüstung sind im Preis enthalten).

Tag 3: Nach einem herzhaften, englischen Frühstück geht es zurück in die Kanus und weitere 18 km flussabwärts bis zu den mächtigen Viktoriafällen. Auf dem Weg dorthin werden die so genannten „Kandahar“ Stromschnellen passiert. Die Landschaft, die Kanäle und die Stromschnellen auf diesem Teilabschnitt der Safari unterscheiden sich dabei deutlich vom ersten Tag. Bei der Ankunft werden erfrischende alkoholfreie Getränke und Bier serviert.

Nach dem Abschluss der Kanusafari werden die Gäste zurück nach Victoria Falls gebracht, so dass sie am späten Nachmittag im Elephant Camp eintreffen.

Tag 10: THE ELEPHANT CAMP, Victoria Falls

Sie werden zurück nach Victoria Falls gebracht, wo sie am späten Nachmittag im Elephant Camp eintreffen. Nachmittags treffen Sie Elefanten des Wild Horizons Wildgeheges.

Vom Masuwe Fluss und Schluchten des Sambesi eingegrenzt, bietet Ihnen das Elephant Camp (in privatem Konzessionsgebiet) spektakuläre Aussichten auf die Gischt der Viktoria Fälle und die Schluchten, die Sambia und Simbabwe voneinander trennen. Unter Zeltbahnen, nicht weit von den Viktoria Fällen entfernt, mit den Attraktionen und Aktivitäten die das Elephant Camp bietet, ist es ein intimes und luxuriöses Camp, das in einem eigenen privaten Wildreservat Wildbeobachtungen aus der Nähe möglich macht.

Das Elephant Camp bietet in 9 Luxuszelten, mit Blick über die Schluchten, Platz für höchstens 18 Gäste.

Ausstattung:

  • private Aussichtsplattform
  • kleiner Pool
  • Wohnbereich
  • Klimaanlage und Ventilatoren
  • Miniba
  • Kaffeküche
  • Badewanne,
  • Innen- und Außendusche

Während ihres Aufenthalts wird eine Begegnung mit Elefanten des Wild Horizons Wildgeheges den Höhepunkt darstellen. Sie können die Elefanten kennen lernen und mit ihnen inteagieren. Andere gebotenen Aktivitäten wie Spa Behandlungen, können direkt in der Lodge (gegen Aufpreis) gebucht werden.

VICTORIA FALLS

Am östlichen Ende der Viktoria Fälle und am südlichen Ufer des Zambezi Flusses liegt der Ort Victoria Falls. "Vic Falls" ist ein Touristenstädchen, dass man gut zu Fuß erkunden kann und eine große Auswahl an Aktivitäten bietet. Vom White Water Rafting, über Bungee Jumping bis hin zu dem beeindruckendem Erlebniss einer Elefantensafari und Sonnenuntergangsfahrten auf dem Zambezi - hier wird wirklich für jeden eine große Auswahl an spannenden Aktivitäten geboten.

Die Viktoria Fälle sind die Größte herabstürzende Wasserfläche der Erde - ein faszinierendes Naturspektakel - nur zurecht zählen sie zu den sieben Weltwundern. Der Zambezi stürzt auf einer Breite von fast 2000 Metern auf eine 100 Meter tiefe Schlucht zu und erzeugt dabei riesiege Nebelwolken, die Kilometerweit sichtbar sind und der Umgebung ihren Namen "Mosi Oa Tunya", also "Donnernder Rauch" verliehen.

Den Wasserhöchststand erreichen die Viktoria Fälle zwischen Februar und Mai, führen aber ganzjährig Wasser. Zwischen Februar und Mai können die Sprühnebelwolken eine Höhe von bis zu 400 Metern erreichen. Auch wenn der Grund der Fälle im dichten Nebel verschwindet, ist es ein wahrlich spektakulärer Anblick. Im August beginnt die Wassermenge langsam abzunehmen, bis der Fluss im Oktober seinen Tiefststand erreicht und den felsigen, sonst Wasserbedeckten, Grund teilweise Preis gibt. Es wird empfohlen, die Viktoria Fälle in dieser Zeit, von Livingstone Island oder Simbabwe aus zu besuchen.

Tag 11: SAFARI ENDS IN VICTORIA FALLS

Nach einem Frühstück im Elephant Camp geht es zu den Viktoriafällen. Im Anschluss erfolgt der Transfer mit dem Auto Zum Flughafen Victoria Falls.


Cobra Verde Afrika Reisen, Bauernreihe 6a, D-27726 Worpswede
Tel: 04792-952124, Fax: 952125, E-Mail:
kontakt@cobra-verde.de

Übersicht weiterer Länder

Ostafrika
Tansania | Kenia | Uganda | Sansibar | Äthiopien |

Südliches Afrika
Botswana | Malawi | Mosambik | Namibia | Südafrika | Sambia | Simbabwe |

Indischer Ozean
Madagaskar | Seychellen |

Zentralafrika
Republik Kongo |

Westafrika
Burkina Faso | Elfenbeinküste | Gabun | Gambia | Ghana | Kapverden | Mali | Sao Tomè & Principe | Senegal |

Über uns
Reisen Weltweit | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Sitemap | Impressum |

10 Nächte Adventure Safari - Budget

Cobra Verde Afrikareisen

Wir beraten Sie gerne!
04792 - 952124

Reise-Anfrage

Individualreise
ab 2 Personen

Reisepreis pro Person im DZ:
ab '....' Euro*

*Der Reisepreis wurde für die günstigste Reisezeit (Nebensaison) ausgewiesen.
Die Tarife sind je nach Saison unterschiedlich. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Reiseangebot auf Anfrage.

Leistungen entsprechend Reiseverlauf