10 Nächte Best of Botswana - Premier Camps

SAFARI ZUSAMMENFASSUNG

Start Livingstone / Ende Maun

Straßentransfer vom Livingstone Flughafen zum Tongabezi House
2 Nächte Tongabezi House, Livingstone (alles inklusive)

Straßentransfer vom Tongabezi House zum Kasane Flughafen und Ticket für Charterflug zum Zarafa Camp
3 Nächte Zarafa Camp, Linyanti (alles inklusive)

Ticket für Charterflug vom Zarafa Camp nach Vumbura Plains
2 Nächte Vumbura Plains, Okavango Delta (alles inklusive)

Ticket für Charterflug von Vumbura Plains zu Jack’s Camp
3 Nächte Jack’s Camp, Makgadikgadi Pans (alles inklusive)

Ticket für Charterflug von Jack’s Camp zum Maun Flughafen

Detaillierter Reiseverlauf

Tag 1 & 2: TONGABEZI HOUSE, Livingstone

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen Livingstone werden Sie von einem Campmitarbeiter empfangen und zum Tongabezi House gefahren um die ersten zwei Nächte dort zu bleiben.

Die Tongabezi Lodge ist eine exklusive, vom Massentourismus weit entferne Lodge, am Ufer des Zambezi Flussen, nur 15 km von den Victoria Fällen entfernt. Klein und abgeschieden, liegt die Lodge in einem ruhigen Ebenholzwald, an einer Biegung des Zambezi Flusses.

In den fünf River - Cottages und den vier geräumigen, mit Reet gedeckten offenen Steinhäuser, können insgesamt 18 Gäste untergebracht werden. Alle besitzen ein eigenes Bad und eine spektakuläre Aussich auf den Zambezi Fluss. Außerdem bestitz die Lodge ein geschlossenes Steinhaus und ein Garden Cottage.

Das Design der sechs Häuser – Honeymoon House, Tree House, Bird House, Nut House, Garden House und das Dog House – ist einzigartig. Sie sind aus lokalen Materialien erbaut und haben ein offenes Schlafzimmer mit einem Himmelbett, das von einem luftigen Moskitonetz überdacht ist.

Das offene Desing der Häuser ermöglicht Ihnen eine der besten Aussichten Afrikas. Alle Cottages und Häuser Tongabezis haben einen privaten Hausdiener, der während ihres Aufenthalts für den nötigen Komfort und etwas zusätzliches Wissen zu der Region sorgen wird. Das Essen wird ihnen in einem großen Speiseraum oder dem Deck (den Fluss überblickend) serviert. Der Pool befindet sich in einem natürlichen Kliff.

Aktivitäten:

  • Kanuausflüge
  • geführte Wanderungen
  • Mittagessen auf einer der Inseln
  • Angeln
  • Besuch der Victoria Fälle
  • Pirschfahrt im Mosi-oa-Tunya Nationalpark
  • Wanderung in der Schlucht unter den Viktoria Fällen
  • kultureller Besuch in einem lokalen Museum
  • Besuch in Livingstone
  • Sonnenauf- und Sonnenuntergangsbootsfahrten auf dem Zambezi
  • Wildwasserrafting
  • Reiten
  • Safaris auf dem Rücken eines Elefanten
  • Wanderungen mit Löwen
  • Bungee-Jumping

Alle Aktivitäten können schon vor ihrem eintreffen in der Lodge gebucht werden. Das Camp verfügt über einen Angelsteg, einen Tennisplatz, seinen eigenen Krocketrasen und eine Schule für die eingeborenen Kinder.

Gebietsbeschreibung - LIVINGSTONE

Livingstone ist eine für seine Nähe zu den Viktoria Fällen bekannte historische Kolonialstadt. In den letzen Jahren erlebte sie eine wahre Wiedergeburt - viele der alten kolonialen Gebäude, entlang der schattigen Hauptstraße wurden frisch renoviert und beherbergen nun wieder Läden, eine Vielfalt an lokalen Geschäften und Cafes.

Vom White Water Rafting, über Bungee Jumping bis hin zu dem beeindruckendem Erlebnis einer Elefantensafari und Sonnenuntergangsfahrten auf dem Zambezi - Livingstone bietet wirklich für jeden eine große Auswahl an spannenden Aktivitäten.

Die Viktoria Fälle sind die Größte herabstürzende Wasserfläche der Erde - ein faszinierendes Naturspektakel - nur zurecht zählen sie zu den sieben Weltwundern. Der Zambezi stürzt auf einer Breite von fast 2000 Metern auf eine 100 Meter tiefe Schlucht zu und erzeugt dabei riesiege Nebelwolken, die Kilometerweit sichtbar sind und der Umgebung ihren Namen "Mosi Oa Tunya", also "Donnernder Rauch" verliehen".

Den Wasserhöchststand erreichen die Viktoria Fälle zwischen Februar und Mai, führen aber ganzjährig Wasser. Zwischen Februar und Mai können die Sprühnebelwolken eine Höhe von bis zu 400 Metern erreichen. Auch wenn der Grund der Fälle im dichten Nebel verschwindet, ist es ein wahrlich spektakulärer Anblick. Im August beginnt die Wassermenge langsam abzunehmen, bis der Fluss im Oktober seinen Tiefststand erreicht und den felsigen, sonst Wasserbedeckten, Grund teilweise Preis gibt. Es wird empfohlen, die Viktoria Fälle in dieser Zeit, von Livingstone Island oder Simbabwe aus zu besuchen.

Tag 3, 4 & 5: ZARAFA CAMP, Linyanti/Savute

Nach dem Frühstück werden Sie vom Tongabezi House zum Kasane Flughafen gefahren, und von dort zum Zarafa Camp geflogen, wo sie drei Nächte bleiben werden.

Zarafa Camp wurde im Juni 2008 mit einem wunderschönen neuen Design und in spektakulärer Lage wiedereröffnet und begeistert seitdem Besucher und Kritiker gleichermaßen. In der Novemberausgabe 2008 zeichnete das National Geographic Adventure Magazin Zarafa als eine der 50 besten Öko-Lodges der Welt aus und erst kürzlich wurde Zarafa vom Tattler Magazin in die Liste der weltweit besten 101 Hotels & Lodges aufgenommen.

Das im Januar 2009 in Zarafa umbenannte Camp, was wörtlich etwas „das Geliebte“ oder „das Liebliche“ heißt, überzeugt mit seiner hervorragenden Lage im östlichen Bereich des Selinda Reservats, nur c.a. 2 km südöstlich des alten Zibadianja Camps. Überall im Camp kann meine eine ungestörte und atemberaubende Aussicht genießen. Das Zarafa Camp liegt unter gewaltigen schatten spendenden Red Ivory und Jackalberry Bäume - von Palmen gesäumte Savannen und viele Wildtiere und Vögel sind ein Markenzeichen der Region.

Die vier großen Zelte sind im 'Marquis Stil' erbaut worden und bestechen mit jeden erdenklichen Komfort:

  • luxuriöse Schlafzimmer
  • Badezimmer mit Kupferbadewanne
  • eine Außendusche

Der Hauptbereich dieses Camps, lässt einen an die traditionellen Safaricamps des letzen Jahrhunderts denken. Lounge und Speisebereich sind sowohl im Freien als auch überdacht vorhanden - eine ausgezeichnete Wahl für alle, die Werd auf einen persönlichen, individuellen Service legen.

Der Hauptbereich des Camps erinnert an die traditionellen Safaricamps des letzten Jahrhunderts. Lounge und Speisebereich stehen sowohl überdacht als auch im Freien zur Verfügung. Das Camp ist die perfekte Wahl für alle, die viel Wert auf persönlichen und individuellen Service legen.

Aktivitäten:

  • Pirschfahrten am Morgen, Nachmittag und am Abend
  • kurze Wanderungen
  • Tierbeobachtungen von einem Aussichtspunkt am Wasserloch

Bitte beachten Sie: Alle Aktivitäten sind von der Reisezeit abhängig, da sie jahreszeitlichen Veränderungen und Wetterverhältnissen unterworfen sind. Vor allem in der Regenzeit können Fußsafaris und Mekoro Aktivitäten aufgrund von eingeschränkter Sicht wegen der dichten Vegetation beeinträchtigt werden.

Gebietsbeschreibung – LINYANTI

Das Gebiet Linyanti liegt im nordöstlichen Teil des Okavango Deltas, wo die Flüsse Kwandu und Linyanti aufeinander treffen und ein dreieckiges Sumpfgebiet bilden. Da dieses Gebiet so abgeschieden ist und optimale Bedinungen für Wildtierbeobachtungen bietet, ist es ein beliebtes Safariziel. Die riesigen Elefanten und Büffelherden, wofür die Region bekannt ist, ziehen mit dem ersten Sommerregen Anfgang November weiter ins Inland und kehren erst mit dem beginn der Wintermonate zurück.

Die Linyanti-Sümpfe bieten optimale Voraussetzungen, um die nur selten zu sehenden afrikanischen Wildhunde zu beobachten. Von Juni an, kann man die Wildhunde für etwa 3 Monate relativ einfach zu Gesicht bekommen, da sie ihre Welpen in einem festen Bau großziehen und von dort Jagdausflüge ins Umland unternehmen. Insbesondere in den Monaten zwischen Oktober und Januar bietet die Region hervorragende Möglichkeiten um Vögel und eine große Zahl an Raubkatzen zu beobachten.

Tag 6 & 7: VUMBURA PLAINS, Okavango Delta

Nach Frühstück und einem ruhigen Morgen fliegt man Sie nach Vumbura Plains, wo Sie drei Nächte verbringen werden.

Vumbura Plains ist ein luxuriöses Camp, gelegen in einer Privatkonzession im äußeren Norden des Okavango Deltas. Auf einer Fläche von etwa 60.000 Hektar, bietet die Konzession, gepachtet von der Gemeinde Kwedi, eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt.

Bestehend aus zwei separaten Camps mit jeweils sieben Zimmer und eigenen Hauptbereichen, Restaurants und Bars, bietet Ihnen die Lodge einen unvergesslichen Ausblick über die Flussauen und die Blätterdächer, der schattenspendenden Jackalberrybäumen.

Vom Lagerfeuer, auf einem Holzdeck, welches in die Auen hinausraugt, kann man perfekt die Sterne beobachten. Alle Erwartungen an klassische Safaricapms werden von Vumbura Plains überboten. Alle Zimmer, die zu drei Seiten offen sind, befinden sich auf einer eigenen Plattform und besitzen Schlafzimmer, Lounge, Bad mit Innen- und Außendusche, eine Veranda und einen eigenen kleinen Pool zum erfrischen.

Vumbura Plains bietet verschiedenste Aktivitäten an, die sich auf die Erforschung der zahlreichen Lebensräume konzentrieren. Ob im Allradfahrzeug, zu Fuß, per Mokoro (traditioneller Einbaum) oder mit dem Boot - Sie werden die Möglichkeit haben Löwen, Leoparden, Elefanten, Geparde und Büffel und zahlreiche weitere Pflanzenfressern, aus der Nähe zu beobachten.

Sowohl Zahl als auch Vielfalt an Vögeln versprechen in der besonderen Lage des Okavango Deltas ausgezeichnete Möglichkeiten diese kennen zu lernen. Nicht nur Vögel, sondern fast alle Tiere, die im weitläufigen Gebiet des Okavango Deltas vorkommen, sind hier beheimatet.

Bitte beachten Sie:

Alle Aktivitäten sind von der Reisezeit abhängig, da sie jahreszeitlichen Veränderungen und Wetterverhältnissen unterworfen sind. Vor allem in der Regenzeit können Fußsafaris und Mekoro Aktivitäten aufgrund von eingeschränkter Sicht wegen der dichten Vegetation beeinträchtigt werden.

Gebietsbeschreibung: OKAVANGO DELTA

Eines der größten Binnendeltas der Welt, welches im mit Sand gefüllten Gebiet des Kalaharibeckens liegt, ist ein reiches, aber auch anfälliges Ökosystem - was die Lebensgrundlage für eine riesige Artenvielfalt bietet. Viele Tiere haben sich an die gegensätzlichen Lebensbedingungen durch die raue Kalahariwüste und durch die alljährliche Ankunft des Delta-Flusswassers aus Angola angepasst. Die feuchten Gebiete des Deltas umgeben das Moremi Wildreservat und umliegende Regionen, die sich in verschiedene Privatkonzessionen unterteilen.

Die meisten exklusiven Lodges Botswanas liegen innerhalb dieser Konzessionen im Delta, welche Massentourismus und Aubeutung der Gebiete verhindern und ein tolles Safarierlebnis bieten. Die Wassermenge schwankt das ganze Jahr über dramatisch. Im zentralen Okavango Delta ist der Flutpegel während der trockenen Wintermonate am höchsten und in den späteren Sommermonaten am niedrigsten - was im absoluten Gegensatz zu den örtlichen Regenfällen steht. Je nach Aufenthaltsort im Okavango Delta, unterscheiten sich die Möglichkeiten für Aktivitäten und Tierbeobachtungen beachtlich. Ein Paar Gebiete bestehen aus trockenen Landstrichen, sodass vermehrt Landaktivitäten (Pirschfahrten) angeboten werden.

Lodges im Inneren des Deltas, die auf Inseln liegen, haben ihren Fokus eher auf Wasseraktivitäten (Mokoro-Exkursionen, Bootsausflüge, Fischen) bieten aber auch Safaris zu Fuß und Vogelbeobachtungen an. Die Unterkünfte im äußeren Deltabereich bieten je nach Jahreszeit verschiedene Aktivitäten an. Bei niedrigen Wasserständen werden vermehrt Landaktivitäten durchgeführt, steigt der Wasserstand, vermehrt Wasseraktivitäten. Während es in den Sommermonaten (April - Oktober) immer heißer wird, konzentrieren sich die Wildtiere an den permanenten Wasserstellen. Sobald die Zugvögel zwischen September-November nach Botswana zurückkehren, werden auch die Reiherkolonien wieder aktiv.

Generell können während der Sommermonate hervorragend Vogel beobachtet werden. Während der Regenzeit von November - April schmückt sich die Landschaft mit üppigen Wildblumen und starke Gewittern, die dramatische, aber dennoch unvergleichlich schöne Sonnenuntergänge bieten. In dieser Zeit werden Raubtiere besonders durch die vielen Jungtiere angezogen.

Tag 8, 9 & 10: JACK’S CAMP, Makgadikgadi Pans

Nach einer Morgenaktivität (wenn es die Zeit hergibt) und dem Frühstück werden sie zu Jacks Camp geflogen, um dort zwei Nächte zu verbringen.

Es liegt in der Kalahari am Rande der Makgadikdadi Salzpfannen, den größten Pfannen der Erde. Jack's Camp ist ein klassisches Wüstencamp, das Ihnen einzigartige Einblicke in die Archäologie, Anthropologie und Geologie der Gegend ermöglicht.

Die Zehn großzügigen Safarizelte, die mit en-suite Badezimmern (inklusive Innen- und Außendusche) ausgestattet sind, verteilen sich auf einer Palminsel. Jack's Camp besitzt eine eindrucksvolle Sammlung örtlicher Artefakte, ein Speisezelt, eine kleine Bibliothek und ein im persischen Stil eingerichtetes "Teezelt".

Die von erfahrenen Guides begleiteten Aktivitäten werden in extra für dieses Terrain entwickelten Allradfahrzeugen durchgeführt. Darüber hinaus kann man in den Wintermonaten, wenn es trocken ist, mit Quadbikes über die Salzpfannen fahren. Das Besuchen des Affenbrotbaums - einem eindrucksvollen Baumriesen, der bereits von Livingstone, Selous und anderen Entdeckern besucht wurde - oder Wanderungen mit Spurenlesern stehen Ihnen zur Wahl. Besonders beliebt in Jack's Camp ist der Besuch einer habituirten Erdmännchenfamilie, welcher die Möglichkeit diese sonst scheuen und lebhaften Tiere aus der Nähe zu erleben und zu Fotografieren.

Da die Makgadikgadi Region dem Einfluss der wechselnden Jahreszeiten unterliegt, verändert sich das Aktivitätenangebot je nach Wetterlage. Durch den Sommerregen, der die Ebenen mit einer dünnen Schicht warmem Wasser überzieht, werden Flamingos und zahlreiche andere Wasservögel angezogen. Danach (Dezember-April) sind in den weiten Graslandschaften Gnu- Zebra und Springbockherden und viele Raubtiere zu beobachten.

Bitte beachten Sie: Alle Aktivitäten sind jahreszeitlichen Veränderungen und Wetterverhältnissen unterworfen und somit abhängig von der Reisezeit. Fußsafaris und Ausfahrten mit dem Quadbike sind in der Regenzeit aufgrund dichter Vegetation (und verringerter Sicht) sowie aufgrund schlammiger Straßen nur eingeschränkt durchführbar. Einige der Aktivitäten sollten vor Reiseantritt gebucht werden.

Gebietsbeschreibung – MAKGADIKGADI SALT PANS

Die Salzpfannen, die Botswanas Osten wie ein Netzwerk durchziehen, sind eine geologische Besonderheit und gehören zu den weltweit größten ihrer Art. Die Pfannen, mit ihren endlosen Weiten aus sonnenverbrannter Erde, die von bewachsenen Inselchen gesäumt werden, gehörten einst zu einem riesigen See, der weite Teile Botswanas bedeckte. Die fast trostlose Landschaft bieten nichts als Sand und Himmel, trotz dessen - die uralten Strände, die Stille und die verkrüppelten Baobabbäume hinterlassen bei jedem Besucher unvergessliche Momente.

In diesem absoluten Nichts liegt aber gleichzeitig die pure Schönheit der Makgadikgadi Salzpfannen: die gewaltigen Pfannen mit dem entferntem Horizont und dem fließenden Übergang von Himmel und Erde sind mehr als nur Ehrfurcht gebietend. Sonnenunter- und -aufgänge werden so zu einem ganz besonderen Erlebnis. Zwar sollte man hier keine großen Tierherden erwarten, dennoch ist alles hier interessant - vor allem wenn es von einem der Buschmännder der Gegend erklärt wird. Die Region bietet ihren Gästen eine Naturerfahrung voller Abenteuer und einen Nachthimmel, der vor allem während der Wintermonate von Sternen übersät ist. Die Wanderung der Gnus und Zebras kann man nach dem Sommerregen ebenfalls miterleben.

Tag 11: SAFARI ENDET IN MAUN

Nach dem Frühstück werden Sie für Ihre weiteren Reisearrangements mit einem Kleinflugzeug zum Maun Flughafen gebracht.


Cobra Verde Afrika Reisen, Bauernreihe 6a, D-27726 Worpswede
Tel: 04792-952124, Fax: 952125, E-Mail:
kontakt@cobra-verde.de

Übersicht weiterer Länder

Ostafrika
Tansania | Kenia | Uganda | Sansibar | Äthiopien |

Südliches Afrika
Botswana | Malawi | Mosambik | Namibia | Südafrika | Sambia | Simbabwe |

Indischer Ozean
Madagaskar | Seychellen |

Zentralafrika
Republik Kongo |

Westafrika
Burkina Faso | Elfenbeinküste | Gabun | Gambia | Ghana | Kapverden | Mali | Sao Tomè & Principe | Senegal |

Über uns
Reisen Weltweit | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Sitemap | Impressum |

10 Nächte Best of Botswana – Premier Camps

Cobra Verde Afrikareisen

Wir beraten Sie gerne!
04792 - 952124

Reise-Anfrage

Individualreise
ab 2 Personen

Reisepreis pro Person im DZ:
ab 9.930 Euro*

Exklusive

  • Visum & Impfungen – Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Botschaft vor Ort
  • Internationale Flüge, wenn nicht anders angegeben
  • Premium/importierte Weine, Sekt, Schnaps & Liköre, wenn Getränke inklusive sind
  • Fehler und Versäumnisse
  • Anstieg der Parkeintrittsgebühren, Steuern, Abgaben, Regierungsbestimmungen und Fluktuationen in Währung und Treibstoffpreisen

*Der Reisepreis wurde für die günstigste Reisezeit (Nebensaison) ausgewiesen.
Die Tarife sind je nach Saison unterschiedlich. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Reiseangebot auf Anfrage.

Leistungen entsprechend Reiseverlauf