Onguma-The Fort

Lage

Nur 10 Km nördlich des Von-Lindequist-Tores im Osten des Etoscha-Nationalparks erstreckt sich die Weite des Onguma-Privatreservates. Die Natur hat sich hier 34.000 Hektar früheren Farmlandes zurückerobert. Neben dem familienfreundlichen Bush Camp und dem exklusiven Onguma Zeltcamp sowie einem Baumhaus-Hideaway Onguma Tree Top ist die Lodge Onguma The Fort der jüngste Sproß in der ambitionierten Onguma-Familie.

Beschreibung

Einer Festungsanlage aus der Kolonialzeit nachempfunden bietet Onguma The Fort ein weiträumiges und luxuriöses Ambiente. Restaurant, Souvenirshop, Lounge, Aussichtsplattformen sowie der Swimmingpool laden zum Verweilen ein. Von der Turmbar aus meint man, beim Sundowner ganz Afrika überblicken zu können. Auf der zu jeder Suite gehörigen Terrasse erlebt der Gast die Bedeutung des Herero-Wortes „Onguma“ – der Ort, den man nicht mehr verlassen möchte.

Zimmer

12 großzügige Bush-Suiten sowie eine luxuriöse Fort Suite bieten erstklassigen Komfort in eleganter Ausstattung. Die Bush- Suiten inklusive der Terassen sind ca 110 m² groß. Die luxuriöse Fort-Suite umfaßt ca 120 m² inklusive des Aussichtsdecks.

Aktivitäten

Geführte Wanderungen gehören ebenso zum umfangreichen Aktivitätenprogramm auf Onguma wie Pirschfahrten im Reservat bei Tag und bei Nacht oder Tagesausflüge im offenen Geländewagen in den benachbarten Etoscha-Nationalpark.

Schutz von Natur und Umwelt

20.000 Hektar früheren Farmlandes, in dem intensiv gejagt wurde, bilden heute das private Onguma Naturreservat. Innerhalb weniger Jahre ist es gelungen, einen großen Lebensraum zu renaturieren. Seither erobern die hier ehemals heimischen Tierarten das Refugium zurück. Die exklusive Nutzung des riesigen Areals ausschließlich durch den Gastbetrieb der insgesamt vier Onguma Camps gewährleistet einen nahezu störungsfreien Naturzustand. Sichtbarer Ausdruck des erfolgreichen Wildschutzes auf Onguma ist die Tatsache, dass sich hier die in ihrem Bestand extrem bedrohten Spitzmaul-Nashörner wieder wohl fühlen. Der exklusive Campbetrieb für nur wenige Gäste garantiert ein einmaliges Wildlife-Erlebnis. Die bestens ausgebildeten Ranger von Onguma tragen durch ihre umsichtigen Pirschfahrten zu einem gesunden Miteinander von Naturschutz und Upmarket-Tourismus bei. Dieser service-orientierte Gastbetrieb schafft für die heimische Bevölkerung eine Vielzahl von qualifizierten Arbeitsplätzen und lässt die Bevölkerung damit an der Wertschöpfungskette teilhaben.


Cobra Verde Afrika Reisen, Bauernreihe 6a, D-27726 Worpswede
Tel: 04792-952124, Fax: 952125, E-Mail:
kontakt@cobra-verde.de

Übersicht weiterer Länder

Ostafrika
Tansania | Kenia | Uganda | Sansibar | Äthiopien |

Südliches Afrika
Botswana | Malawi | Mosambik | Namibia | Südafrika | Sambia | Simbabwe |

Indischer Ozean
Madagaskar | Seychellen |

Zentralafrika
Republik Kongo |

Westafrika
Burkina Faso | Elfenbeinküste | Gabun | Gambia | Ghana | Kapverden | Mali | Sao Tomè & Principe | Senegal |

Über uns
Reisen Weltweit | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Sitemap | Impressum |

Onguma The Fort

Cobra Verde Afrikareisen

Wir beraten Sie gerne!
04792 - 952124

Reise-Anfrage