3 Wochen Kenia & Tansania exklusiv

  • 2 Nächte Nairobi - Giraffe Manor (VP)
  • 3 Nächte Masai Mara - Cottar’s 1920 Camp (VP)
  • 1 Nacht Arusha - Arusha Coffee Lodge (VP)
  • 3 Nächte Tarangire Nationalpark - Olivers Camp (VP)
  • 2 Nächte Ngorongoro Krater - Plantation Lodge (VP)
  • 4 Nächte Serengeti Nationalpark - Sayari Camp (VP)
  • 5 Nächte Zanzibar - Matemwe Retreat (VP)
  • 1 Nacht Nairobi - Hogmead (HP)

Tag 1 - Nairobi/ Giraffe Manor

Ankunft am Nairobi Flughafen (JKIA) um 06Uhr50 mit der Condor, Abholung und Transfer zum Giraffe Manor. Übernachtung und Vollpension im Giraffe Manor (Superior –DZ).

Tag 2 - Nairobi/ Giraffe Manor

Sie verbringen einen weiteren Tag in Nairobi. Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung und Sie können Tagestouren (fakultativ) in Nairobi unternehmen oder einfach nur auf der Anlage des Giraffe Manor relaxen. Übernachtung und Vollpension im Giraffe Manor (Superior –DZ).

Das Giraffe Manor ist eines der exklusivsten und elegantes Hotels in dem traditionell vornehmen Stadtteil von Karen in Nairobi- nur 20 Minuten vom Zentrum Nairobis entfernt.

Die Hotelanlage ist nicht nur für die dort ansässige Rothschild-Giraffenherde bekannt, sondern auch für seinen typisch altenglischen Tudor- Baustil auf einem hochherrschaftlichen Anwesen. Giraffe Manor ist der einzige Ort auf der Welt, wo Giraffen am Frühstückstisch, an Ihrer Haustür oder vom Schlafzimmerfenster aus füttern und fotografieren können.

Das Giraffe Manor befindet sich auf einem 140 ha großen Waldgrundstück ist nicht nur ein ungewöhnlicher Aufenthaltsort in der Mitte von Nairobi vieler dort lebender Rothschild-Giraffen, sondern auch die Heimat von Warzenschweinen, dem Bush Buck, Baum Klippschliefern und vielen Arten von exotischen Vögeln.

In unmittelbarer Nähe des Giraffe Manor ist das bekannte AFAW Giraffe Centre, welches der Öffentlichkeit zugänglich ist.

Im Jahre 1932 wurde das Giraffe Manor von Sir David Duncan - der "Macintosh Toffee"-Familie gebaut. 1974 wurde das Haus an die Enkel eines schottischen Earl, Jock Leslie Melville und seine Frau verkauft. Beide gründeten dann den African Fund for Endangered Wildlife. Jock und Betty Leslie-Melville haben dann in Folge die vom Aussterben bedrohte Rothschild-Giraffen auf ihren Besitz umgesiedelt, wo die Giraffen sich erfolgreich entwickeln und fortpflanzen konnten.

Heute leben 11 Rothschild-Giraffen als fester Bestandteil auf dem Anwesen des Giraffe Manor.

Das Giraffe Manor ermöglicht eine außergewöhnlich große Privatsphäre, da in dem großen alt- englischen Herrenhaus nur über 6 elegante Zimmer verfügt – jedes mit einem modernen Bad, Dusche und WC.

Die Küche des Giraffe Manor ist kreativ und traditionell. Sie ist bekannt als eine der besten in Nairobi.

Vom Giraffe Manor ist es möglich in unmittelbarer Nähe das «Giraffe Center» und das Karen Blixen Museum zu besuchen. Ebenfalls können vom Hotel aus auch Stadtführungen und Tagesausflüge in den Nairobi National Park organisiert werden.

Tag 3 - Masai Mara / Cottars 1920 Camp

Transfer zum Wilson Flughafen am Vormittag und Flug in die Masai Mara um 10Uhr00 mit Safari Link. Nach Ihrer Ankunft auf dem Keekorok Flugfeld Transfer in das Cottar’s 1920 Camp. Mittagessen im Camp. Am Nachmittag unternehmen Sie die erste Pirschfahrt durch die Masai Mara zusammen mit anderen Gästen des Camps. Übernachtung und Vollpension im Cottar’s 1920 Camp (Standard Doppel-Zelt).

Masai Mara

"This ecologically correct adventure re-creates all the glamour and style of a classic safari.”

Cottars Safari Camp besteht seit über 80 Jahren als ein familiäres Unternehmen in vierter Generation und hat sich seither zu einem der besten Safari - Camps der obersten Kategorie entwickelt. Eine Safari mit Cottar's ist ein Kult und zu einem Muss für jeden Afrikakenner geworden.
Das Cottar's Camp ist eine Institution und jeder der vom Camp mit Cottar's eine Safari unternimmt wird Teilnehmer eines Erlebnisses, das durch seine professionelle Führung und seinem altenglischen Safari- Komfort an Spannung und Eindrücken nur selten in Afrika zu finden ist.

Cottar's verfügt über das alleinige Nutzungsrecht von 90 Quadratkilometern unberührter Wildnis. Dies garantiert den Gästen exklusive Privatsphäre in Kenias meistbesuchtem Reservat.

Aristokraten, Royalities, Taycoone und Filmschauspieler haben mit Cottar's bereits unvergessliche Abenteuer bestritten.

Sie haben von diesem Camp aus gute Chancen für die Begegnung mit den Big Five (Löwe, Leopard, Elefant, Büffel und Nashorn) dank erstklassiger Lage des Camps und fundierten zoologischen Kenntnissen erfahrener Safari-Guides.

Tiere sind praktisch das ganze Jahr über zu sehen und auch in der Regenzeit - April, Mai und November - bekommen Sie fast alle Tiere in freie Wildbahn zu sehen.
Während der Hauptsaison (August bis Oktober und Januar- Februar) gehört zu den Pirschfahrten die Beobachtung der Gnu-Migration.

Das Camp liegt an der südöstlichen Grenze des tierreichen Masai-Mara-Reservats in Kenia, rund 500 Kilometer (ca. fünf Stunden Fahrtzeit) von Nairobi entfernt.
Es weckt Erinnerungen an eine Epoche klassischer Luxussafaris im Stil aristrokatischer Großwildjäger.

Cottar's 1920 Camp beherbergt bis zu 12 Personen in vier traditionellen weißen Canvaszelten.
Diese sind luxuriös eingerichtet und verfügen über originelle Safariantiquitäten aus den 20'er Jahren. Zu jedem der großzügigen Gästezelte gehören ein komfortabler Bade- und Ankleideraum und eine Veranda. Glamour und Stil klassischer Safaris, wie sie einst in den goldenen Zeiten der Großwildjagd unternommen wurden.

Aktivitäten
Sie können Pirschfahrten in Begleitung von Calvin Cottar und einem anderen professionellen Führer unternehmen. Hier können Sie zwischen modernen offenen Geländewagen und authentischen, klassischen Autos aus Holz wählen.

In einem Bibliothekszelt können Sie auf ein großes Sortiment von Zeitschriften, sowie Bildbänden und Büchern aus Afrika zurückgreifen und sich in aller Ruhe zum Lesen niederlassen.
Ein Pool aus natürlichem Gestein ermöglicht Ihnen sich zwischen den Pirschfahrten abzukühlen und auf den umliegenden Liegestühlen und Hägenmatten den frischen Wind der Wildnis um die Nase wehen zu lassen und das Panorama der Masai Mara zu genießen.

COTT006-ab

Tag 4 - Tag 5 - Masai Mara / Cottars 1920 Camp

Sie verbringen 2 weitere Tage im Cottar’s 1920 Camp. Safariaktiviäten und Pirschfahrten in der Masai Mara, sowie Übernachtung und Vollpension im Cottar’s 1920 Camp (Standard Doppel-Zelt).

Tag 6 - Arusha/ Arusha Coffee Lodge

Flug von der Masai Mara nach Nairobi Wilson Flughafen. Nach Ihrer Ankunft um 11 Uhr 00 nehmen Sie um 12 Uhr 45 Ihren Flug zum am Kilimandjaro International Airport. Ankunft gegen 13 Uhr00 und Abholung vom Flughafen, sowie Transfer nach Arusha zur Arusha Coffee Lodge. Übernachtung und Frühstück im Standard Doppelzimmer-Cottage in der „Arusha Coffee Lodge“.

Diese Lodge ist ein 5-Sterne Kaffee-Plantagen-Estate. Sie wurde im Jahre 2001 komplett renoviert und gehört zu einer der exklusivsten, bewohnbaren Plantagen-Estates des Landes.

Die Besonderheit liegt nicht nur an der Einrichtung und an der Lage inmitten des 25 ha großen Burka Kaffee Plantage, sondern vor allem auch an der Tatsache, daß Sie hier auf einer voll funktionierenden Pflanzung mit Fermentationsanlagen untergebracht sind, auf der Sie alle Entwicklungsprozesse von der Ernte bis zur Verpackung mitverfolgen können.

Das Estate eignet sich ideal für einen längeren Erholungsaufenthalt, als auch für einen kürzeren Zwischenstopp oder Verlängerungsaufenthalt auf Ihren Safaritouren.

coffee02

Aber auch direkt nach Ihrer Ankunft in Arusha/Kilimanjaro ist die "Coffee Lodge" ein hervorragender Ort, um sich zunächst von der Anreise zu erholen und für einige Tage zu akklimatisieren.

Das Plantagenhaus mitsamt seiner Anlage und den Kaffeegärten ist zweifellos eine sehr außergewöhnliche Erfahrung mit Afrika und seiner Pflanzungskultur der Gegenwart und der Vergangenheit.

Die Plantage ist zudem in eine sehr schöne Naturlandsschaft eingebunden und ermöglicht wunderschöne Spaziergänge.

Die Lodge hat 21 private Chalets, jede mit einer luxuriösen Innenausstattung, einem Schlafzimmer & Wohnräumen und großen Badezimmern.

Jedes Chalet ist auf einer erhöhten Ebene aus Holz errichtet worden. Die Zimmer haben alle eine private Lounge und riesige Balkons, mit Ausblick auf den Mount Meru und die Plantage.

Acht Räume haben King-Size-Betten und 13 Doppelbetten. Dreibettzimmer stehen auf Anfrage zur Verfügung.

Die Inneneinrichtung eines jeden Chalets bezieht sich im Design auf ein bestimmtes Thema wie "Café", "Latte", Espresso". Die "Honeymoon- Suite" ist die größte auf dem Estate.

Sie liegt im alten Gebäudeteil und verfügt unter anderem über ein Luxusbad mit außergewöhnlichem Design.

Alle Chalets verfügen über einen gemütlichen Kaminplatz, einen speziellen Room-Service, eine Mini-bar und über die üblichen Komfortausstattungen wie Haartrockner, Safe, Tee- & Kaffeezubereiter.

Die Räume sind zudem alle mit einem Deckenventilator, Moskitonetzen, Telefonen und Internetadaptern ausgestattet.

Küche
Mahlzeiten werden im "Redds African Grillehouse" serviert. Die Auswahl umfasst eine große Bandbreite von traditioneller Tanzanischer Küche bis hin zu afrikanischen Spezialitäten. Für die Spätaufsteher kann ein eklusives Bettfrühstück arrangiert werden.

Sonstige Einrichtungen der Anlage
Das Arusha Coffee Lodge verfügt über einen Swimming-Pool und einen Schönheitssalon. Ein 24-Stunden Zimmerservice geht jeder Zeit auf Ihre Wünsche ein.

Aktivitäten

Das Lodge arrangiert Touren auf unterschiedlichsten Pflanzungen und ermöglicht Pferdereiten. Ebenso haben Sie die Möglichkeit zum "Mountain-Biking" und zu "Nature-Walks" auf dem Estate.

Tag 7 - Tarangire Nationalpark/ Olivers Camp

Am Morgen nach dem Frühstück Abholung durch Ihr privates Safari-Allradfahrzeug und englisch sprachigen Driver –Guide. Sie fahren Richtung Südwesten zum Tarangire Nationalpark, wo Sie sich in das Olivers Camp begeben. Übernachtung (inkl. Vollpension im Doppelzimmerzelt) im Olivers Camp. An diesem Tag unternehmen Sie weitere Pirschfahrten durch den Tarangire Nationalpark mit Ihrem privaten Safariallradfahrzeug.

Das Camp kann man mit dem Fahrzeug (200 km von Arusha) oder mit einem Kleinflugzeug erreicht werden. Die Landebahn, der Tarangire Airstrip oder Kuro Airstrip liegt in 50 km, bzw. 28 km Entfernung vom Camp.

Gäste können innerhalb des Nationalparks im offenen Geländewagen oder zu Fuss eine sehr besondere und private Entdeckung mit der Flora und Fauna des Parkes machen.
Olivers Camp (geöffnet von Juni bis März jeden Jahres) bietet 3 unterschiedliche Optionen von Safari Camps. Neben dem fest installierten Base Camp haben Sie die Möglichkeit in einem privaten mobilen Camp unterwegs und unter sich zu sein.

Ein weitere Camp-Option sind die Walking Camps, diese sind etwas leichter gebaut um für Sie auf auf exklusiven "Walking Safaris" aufgebaut werden zu können.

Oliver's Camp - Base Camp
Das Base Camp ist ein exklusives Camp und liegt im Tarangire Nationalpark in der Semi - Wilderness - Zone, wo keine andere Anlagen erlaubt sind. Es gibt insgesamt 7 Zelte von unterschiedlicher Art: 5 Doppelzelte, 1 Dreibettzelt und ein spezielles Honeymoon-Zelt.

Jedes Zelt verfügt über Holzbetten, Couchtisch, Schränke im Campingstil und Waschbecken sowie Toiletten und Duschen in einem Anbau. Es gibt außerdem ein gut bestücktes Bibliothekszelt, in dem jeden Abend Dokumentationen über die Tierwelt gezeigt werden. Die Beleuchtung im Camp ist spärlich; 12 Volt in den Zelten und Sturmlaternen außerhalb.

Walking Safaris

Paul Oliver's Camp hat sich zu einem anerkannten Experten in Walking - Safaris im Tarangire Nationalpark und Nord - Tanzania entwickelt.
In den Übernachtungen mit Vollpension sind grundsätzlich, neben Pirschfahrten im privaten Geländewagen, geführte Fuss-Safaris durch den Tarangire Nationalpark enthalten.

Aber auch für andere Walking- Safaris können wir Ihnen nach Bedarf individuelle Angebote machen. Für länge Touren (außerhalb des Base-Camps) bieten sich da die privaten mobilen Camps und ganz besonders die "Walking -Camps" an.

Die "Walking - Safaris" werden alle von spezialisierten Führern und bewaffneten Parkrangern begleitet und verlaufen entlang des Tarangire Flusses, südlich des Kuro Camps.

Tag 8 – Tag 9 - Tarangire Nationalpark/ Olivers Camp

Sie verbringen 2 weitere Tage im Tarangire Nationalparks und unternehmen weiteren Pirschfahrten und Safariaktivitäten, ausgehend vom Olivers Camp. Übernachtung (inkl. Vollpension im Doppelzimmerzelt) im Olivers Camp.

Tag 10 - Ngorongoro / Plantation Lodge

Nach dem Frühstück Fahrt mit Ihrem privaten Safariallradfahrzeug mit ausgebildetem Driver Guide zum Ngorongoro Krater. Picknick – Lunch für Unterwegs und Fahrt zur Plantation Lodge. Abendessen und Übernachtung in der Plantation Lodge (Standard – DZ).

Umgeben von Kaffeeplantagen und den sagenumwobenen "Green Hills of Africa" die schon Hemingway faszinierten, liegt die Plantation Lodge. Eine Lodge, die an Komfort und Charme nichts zu wünschen übrig lässt, mitten im afrikanischen Busch und im Zentrum der legendären Safaris Ostafrikas.

pl22

Von Ihrer Veranda aus blicken Sie in einen romantischen Park. Genießen Sie üppige Farben und duftende Blütenpracht. Wandeln

pl15

Sie unter alten Avocado- und Eukalyptusbäumen und lauschen Sie den Stimmen der über 40 heimischen Vogelarten. Beobachten Sie schnalzende Gekkos bei ihrem Balztanz oder die schnatternden Gänse auf ihrem Weg zum morgendlichen Bad.

pl12

Die Plantation Lodge liegt nur etwa 30 km entfernt vom Ngorongoro Krater im Hochland (etwa 1.700 m) von Tanzania und ist somit ein idealer Ausgangspunkt für Tagesausflüge in den weltberühmten Ngorongoro Krater. Auch weitere Sehenswürdigkeiten wie die Serengeti, der Lake Manyara Nationalpark mit dem Manyara See und die Region um den Lake Eyassi sind von hier gut zu erreichen.

pl24

Nach einer erlebnisreichen und staubigen Pirschfahrt durch den Busch finden Sie hier Erfrischung und Entspannung auf höchstem Niveau.

pl16

Mobiliar und Dekoration spiegeln die Tradition der ersten Safaris wider - die ganze Lodge umgibt das Flair einer vergangenen Epoche.... Lauschen Sie den Geschichten der Führer, die bei einem Drink von den Mythen der Wildnis erzählen.

pl14

Oder genießen Sie einfach nur die gemütliche und familiäre Atmosphäre der Plantation-Lodge. Jeder Raum hat seinen eigenen Stil. Afrikanische Safari-Antiquitäten und tanzanisches Kunsthandwerk bestimmen das Bild, ohne den modernen, europäischen Komfort zu vernachlässigen. Schlafzimmer, Veranda oder Bad - alle Räume sind mit Liebe zum Detail eingerichtet und vermitteln ein ganz besonderes Lebensgefühl.

pl11

Tag 11 - Ngorongoro / Plantation Lodge

Nach dem Frühstück in der Plantation Lodge unternehmen Sie eine Kratertour mit Ihrem privaten Safariallradfahrzeug und ausgebildetem Driver Guide, mit  Pirschfahrten im Ngorongoro Krater und einen Picknick – Lunch gegen Mittag im Ngorongoro Krater. Rückfahrt am Nachmittag, sowie Abendessen und Übernachtung in der Plantation Lodge (Standard – DZ).

Tag 12 - Serengeti / Sayari Camp

Nach dem Frühstück werden Sie zum Lake Manyara Flugfeld gebracht von wo aus Sie Ihren Inlandsflug zum Kogatende Flugfeld in die nördliche Serengeti antreten. Ankunft auf dem Kogatende Flugfeld und Transfer zum Sayari Camp. Am Nachmittag unternehmen Sie dann eine erste Pirschfahrt durch die Serengeti im Safari-Allradfahrzeug und zusammen mit anderen Gästen des Camps. Abendessen und Übernachtung im Sayari Camp (Übernachtung im DZ).

Am Nachmittag unternehmen Sie dann eine erste Pirschfahrt durch die Serengeti im Safari-Allradfahrzeug und zusammen mit anderen Gästen des Camps. Abendessen und Übernachtung im Sayari Camp (Übernachtung im DZ).

Tag 13 – Tag 15 - Serengeti/ Sayari Camp

Sie verbringen 3 weitere Tage im Sayari Camp und unternehmen Morgens und Abends Pirschfahrten im Safariallradfahrzeug zusammen mit anderen Gästen des Sayari Camps durch die Serengeti. Übernachtung und Vollpension im neuen Sayari Camp (Übernachtung im DZ).

Das Sayari Mara Camp wurde im Juni 2009 neu eröffnet. Gegenüber dem bisherigen saisonalem Camp wurde das Sayari Mara Camp als ein feststehendes Camp erstellt, welches in der nördlichen Serengeti in der Nähe des Mara-Flusses der ideale Standort für die Migrationsbeobachtung zwischen August und November ist. Die Zelte werde großzügiger und weiter als die bisherigen gebaut, auf einer hölzernen Plattform und mit einem unvergleichlichen Blick in die Ebene der Serengeti. Zudem besitzt das Sayari Camp einen Pool, mit Blick in die Ebene der Serengeti.

Sayari-aussen-05

Der Oktober und November wird hier dann die beste Jahreszeit sein, da die Mara- Migrationsüberquerungen sich in direkter Nähe beobachten lassen. Das Sayari Mara Camp besitzt ein sehr hohes Maß an persönlichem Service, bietet großen Platz und Komfort und konzentriert sich auf seine Position- umringt von phänomenalen Tieren und dem großen Migrationstierspektakel.

Sayari-aussen-01

Durch die geschickte Aufteilung des Camps und der Professionalität der Camp-Mitarbeiter ist der Aufenthalt im Sayari Camp für jeden Gast ein einmalig und maßgeschneidertes Erlebnis- jede Übernachtung im Sayari Camp soll ein unvergesslicher Moment für jeden Gast werden.

Obwohl das neue Sayari Camp Luxus auf mehreren Ebenen bietet, ist es dem Camp außerdem gelungen, diesen Luxus im Gleichgewicht mit dem wahrhaften Busch- und Safari -Erlebnis zu halten.

Sayari-aussen-03

Sayari Camp’s 15 Luxuszelte sind in zwei Bereiche- also auf 2 Flügel aufgeteilt – eines mit 9 und eines mit 6 Zelten – alle stehen auf erhöhten Holzplattformen um einen besonders angenehmen und komfortablen Aufenthalt zu bieten. Beide Flügel haben ein Gemeinschaftszelt und machen es somit möglich, die Flügel exklusiv für Privatgruppen zu buchen.

Sayari-aussen-04

Jedes einzelne Zelt bietet unglaubliche Ausblicke in die Serengeti - von einer privaten Veranda und durch Glastüren- die Zelte sowie die Veranda sind mit äußerst bequemen Sesseln ausgestattet die nur auf den nächsten Gast warten.

Sayari-aussen-02

Jedes Zelt ist geräumig und mit modernen, komfortablen Möbelstücken ausgestattet, das Ensuite Badezimmer entspricht nicht den traditionellen Camp- Badezimmern, sondern besitzt eine Spültoilette, Dusche mit laufendem Wasser, Doppelwaschbecken und ein freistehendes Bad.

Sayari-innen-01

Die beiden Gemeinschaftszelte haben eine große Lounge mit durchgehendem Barservice, einem Steinschwimmbad und einem großen Kamin sowie 2 ‘Chill Out’ Bereichen die etwas von dem Hauptzelt entfernt liegen, Ruhe bieten und zum Vögel beobachten einladen.

Sayari-innen-02

Sayari Camp bietet auch eine besondere Honeymoonsuite an-  speziell für die Gäste die in den Flitterwochen sind und eine exklusive Privatsphäre genießen möchten.
Diese Honeymoonsuite hat nicht nur eine, sondern 2 Badewannen, eine im Bad und eine auf der privaten Veranda. Fuer das tägliche Wohl und die Erfüllung aller Wünsche sorgt der Privatbutler der nur für die Flitterwochengäste zuständig ist- er wird sogar ein einmaliges Abendessen unter den Sternen servieren.

Die große Migration kommt nicht allein sondern in Begleitung vieler Raubtiere – diese sind natürlich ein Highlight für alle Sayari - Gäste- insbesondere in den Monaten August bis November. Wer Glück hat, sieht in dieser Zeit sogar die weltbekannte Überquerung der Gnus über den Mara Fluss. Aber das ist noch nicht alles- Sayari ist eines der einzigen Camps in der Serengeti das Buschwanderungen anbieten kann.

Tag 16- Zanzibar/ Matemwe Retreat

Am Morgen geht es nach dem Frühstück zum Kogatende Flugfeld in der Serengeti, von wo aus Sie Ihren Inlandsflug nach Zanzibar antreten. Ankunft um Flughafen von Zanzibar gegen Mittag und Transfer in das exklusive Matemwe Retreat. Übernachtung und Vollpension im Matemwe Retreat.

Tag 17 – Tag 20 - Zanzibar/ Matemwe Retreat

In den kommenden 4 Tagen Übernachtung und Vollpension im Matemwe Retreat.

Die Anlage – gleich gegenüber der Matemwe Bungalows - verfügt über 3 neu errichtete Luxusvillen, die nicht weit entfernt von der Hauptanlage – Matemwe Bungalows – entstanden ist. Die Villen haben einen typisch zanzibarischen Baustil und sind mit einem außergewöhnlichen Design errichtet worden.

Die Anlage ist von den besten lokalen Handwerkern mit natürlichen Baustoffen errichtet worden. Die Villa mit dem Außenbereichen, den Zimmern, der Veranda & Dachterrasse, sowie der Inneneinrichtung wurde stilistisch im Design mit dunklen Holz- und Betonelementen geschmackvoll konzipiert.

Die Wände aus lokalem Stein, das Dach aus geflochtenen Palmblättern (Makuti). Die Möbel wurden alle lokal hergestellt und das Heißwasser wird durch Sonnenergie gewonnen.

Drei wunderschöne Zimmer mit klimatisierten Schlafzimmern, zwei Waschbecken, einer Dusche und einem Bad, von dem aus man über den Indischen Ozean blicken kann, einem privaten Planschpoo (10m²l und ein kleiner privater Strand vor den Zimmern laden ein zum Genießen und Entspannen.

Die Dusche und das Bad haben eine Blick auf den Indischen Ozean. Das Erdgeschoss hat eine Fläche von 150m² - einschliesslich der großen Sonneveranda und einer privaten Cocktailbar. Die private Sonnenterrasse von 60 m² ermöglicht Ihnen eine luftiges Sonnebad mit Ausblick auf den indischen Ozean.

Es gibt einen Zimmerservice und private Dinner. Des Weiteren werden Massagen und Beauty-Behandlungen angeboten (fakultativ). Genießen Sie unvergessliche Blicke auf den indischen Ozean während Sie sich am Pool ausruhen, eine Massage geniessen oder einen Früchtecocktail auf den bequemen Sitzen und Liegematten am Pool oder auf ihrer eigenen Veranda trinken.

Sie haben die Möglichkeit, die Einrichtungen der Matemwe Main Lodge, das Restaurant, die Swimmingpools und den tropischen Garten, zu nutzen.

Aktivitäten:
Schnorcheln, Kajak fahren, geführte Rifftouren und geführte Ausflüge in das Dorf; Tauchen und weitere Ausflüge (fakultativ). Matemwe organisiert auch gerne Wassersafaris für Sie, damit Sie das örtliche Riff und die Insel Mnemba erkunden können.

Die Schnorchel- und Tauchmöglichkeiten vor Ort sind für Anfänger bis Fortgeschrittene geeignet. Weiche und harte Korallen wie auch Anemonen kommen in großer Zahl vor. Ob Sie nun nur schnorcheln oder tauchen, die Vielfalt der Fischarten wird Sie begeistern. Die Anlage hat eine eigene Tauchbasis. Es gibt exklusive Tauchoptionen und die Exkursionsmöglichkeiten für den gesamten Inselbesuch sind einmalig.

Der Service im Matemwe Retreat hat höchsten Standard. Ihr Frühstück wird auf der Veranda Ihrer Villa serviert. Der Manager wird täglich bei Ihnen vorbeikommen, um mit Ihnen Mittagessens- und Abendessenswünsche zu besprechen.

Der Fischfang des Tages wird entweder im Garten, auf der Dachterrasse oder im Hauptrestaurant der Matemwe Bungalows serviert. Ebenso werden Getränke direkt in Ihre Villa auf dem Zimmer oder der Veranda serviert.

KÜCHE
Das Restaurant offeriert eine große Bandbreite von Hauptgerichten mit Fisch, Fleisch und vegetarischen Essen. Die frischen „Meeresfrüchte“ unterschiedlichster geschmackvoller und gut gewürzter Fischsorten sind die Spezialität des   Restaurants. Das Frühstück beinhaltet eine große Auswahl von Fruchtsäften, Joghurt, Cereals, Pfannkuchen und kompletten englischem Frühstück. Das Mittagessen ist ein Buffet mit einer Mixture aus afrikanischen und europäischen Gerichten.

Die Tarife sind alle All- Inclusive und schließen Vollpension mit allen Getränken ein (außer Champagner, Weine und importierte Spirituosen), sowie Wäschenservice, Schnorcheln, Kayaking, begleitete Riff-Touren und Dorfbesuche.

Tag 21 - Nairobi/ Hogmead

Transfer am Vormittag zum Flughafen von Zanzibar für Ihren Regionalflug nach Nairobi. Ankunft am Jomo Kenyatta International Airport von Nairobi (JKIA) und Transfer zur Ihrer Unterkunft (Hogmead). Übernachtung inkl. Halbpension (Standard- Doppelzimmer) im HOGMEAD.

Hogemead ist ein neues sehr kleines privates Boutique Hotel im ruhigen Vorort Karen von Nairobi- und nicht weit entfernt vom nationalen Flughafen Wilson und Internationalen Flughafen von Nairobi.

Die exklusive und absolut ruhige Privatsphäre, der Ausblick vom Garten und in die so berühmten und geliebten Ngong Hills von Karen Blixen machen das Hotel zu sehr viel mehr als einem exklusiven Übernachtungshotel in Nairobi.

Vom Garten aus hat man einen Ausblick auf die Wildschwein- Ranch von Peter Beard und die hochwertige Küche gehört zur besten in ganz Nairobi. Nur Gäste des Hotels können hier die ausgezeichneten Tagesmenüs einnehmen. Der Garten und der gut gepflegte englischen Rasen für direkt an die Pforten des berühmten „Giraffe Sanctuary“ von Nairobi. Hier ist das Zuhause von 8 vom Aussterben bedrohten und seltenen Rothschild –Giraffen.

Hogmead verfügt über nur 6 sehr opulente Zimmer auf der unteren Ebene und dem 1. Stockwerk verteilt. Hiermit ist das Boutique Hotel wirklich eines der privatesten und exklusivsten Anlagen in Nairobi.

In der oberen Etage verfügt HOGMEAD über 4 großräumige Zimmer mit En- Suite Badezimmern und Regenduschen. Auf der unteren Ebene gibt es 2 weitere Zimmer, die besonders für Familien gut geeignet sind, da diese über Verbindungstüren verfügen und somit die Elternschlafzimmer mit den daneben liegenden Kinderzimmer verbinden können. Alle Zimmer sind mit Satelliten- Flachbildfernsehern,  WIFI und Deckenventilatoren ausgestattet.

Jedes Zimmer hat seinen eigenen Stil und eine exzeptionelles Interior –Design. Die Accessoires, Wandgemälde und Kunstgegenstände wurden sorgfältig ausgewählt und die Zimmer, sowie die Lounge, das Restaurant und die Aufenthaltsräume spiegeln den Stil vergangener kolonialer Zeiten wieder.

Die spektakuläre Eingangstür und „Gallery“- Treppen empfangen den Gast in einer großen Vorhalle. Von hier aus geht es direkt rechts direkt in den Bar- und Loungebereich, sowie in linken Hotelflügel zum großräumigen Restaurant. Die überdachte und breite Veranda – mit exklusiven Sitzmöbeln und Holztischen -  verteilt sich über die gesamte Rückseite des Hause mit Blick auf den Garten.

Tag 22 - Rückflug nach Deutschland

Abholung vom Hotel und Transfer zum Internationalen Flughafen von Nairobi am frühen Morgen für Ihre Rückflug nach Frankfurt mit der Condor.


Cobra Verde Afrika Reisen, Bauernreihe 6a, D-27726 Worpswede
Tel: 04792-952124, Fax: 952125, E-Mail:
kontakt@cobra-verde.de

Übersicht weiterer Länder

Ostafrika
Tansania | Kenia | Uganda | Sansibar | Äthiopien |

Südliches Afrika
Botswana | Malawi | Mosambik | Namibia | Südafrika | Sambia | Simbabwe |

Indischer Ozean
Madagaskar | Seychellen |

Zentralafrika
Republik Kongo |

Westafrika
Burkina Faso | Elfenbeinküste | Gabun | Gambia | Ghana | Kapverden | Mali | Sao Tomè & Principe | Senegal |

Über uns
Reisen Weltweit | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Sitemap | Impressum |

Kenia & Tansania exklusiv

Cobra Verde Afrikareisen

Wir beraten Sie gerne!
04792 - 952124

Reise-Anfrage

Reisepreis: Bitte kontaktieren Sie uns. Wir erstellen Ihnen gerne ein saisonal angepasstes Reiseangebot

Eingeschlossene Leistungen

  • 22 Tage und 21 Übernachtungen inkl. Vollpension im Doppelzimmer/ Zelt für 2 Personen: im Giraffe Manor (Nairobi), Cottar’s 1920 Camp (Masai Mara), Olivers Camp (Tarangire), Plantation Lodge (Ngorongoro), Sayari Camp (Serengeti) und Matemwe Retreat (Zanzibar).
  • Übernachtung und Frühstück: im Hogmead (Nairobi) und Arusha Coffee Lodge (Arusha).
  • planmäßige Inlandsflüge: Nairobi – Masai Mara - Nairobi, Lake Manyara Flugfeld – Kogatende/ Serengeti, Serengeti – Zanzibar
  • Planmäßige Regionalflüge: Nairobi – Kilimanjaro, Zanzibar - Nairobi
  • Pirschfahrten und Safariaktivitäten in der Masai Mara und Serengeti Nationalpark zusammen mit anderen Gästen im Allradsafarifahrzeug und Englisch sprechendem Driver Guide
  • Pirschfahrten mit privatem Allradsafarifahrzeug und Englisch sprechendem Driver Guide im Tarangire Nationalpark und Ngorongoro Krater
  • Begleitete Fusspirsch im Cottar’s 1920 Camp, Olivers Camp
  • Bier, Wein, alkoholische Getränke (nicht luxuriöser Art) und Erfrischungsgetränke im Giraffe Manor, Cottar’s 1920 Camp, Olivers Camp, Sayari Camp und Matemwe Retreat.
  • Wäscheservice im Giraffe Manor, Cottar’s 1920 Camp, Olivers Camp, Sayari Camp und Matemwe Retreat.
  • Alle Nationalparkgebühren und angegebenen Transfers

nicht eingeschlossene Leistungen

  • Visagebühren
  • Alle Formen von Trinkgeldern
  • Getränke
  • Sonstige Leistungen und Versicherungen

Gepäckbegrenzung auf Inlandsflügen:

Bitte beachten Sie, dass auf allen Inlandsflügen eine Gepäckbegrenzung von 15kg inkl. Handgepäck besteht. Es werden Softbags als Gepäck empfohlen.